Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elektro-Hilfe für den Spanier

25.09.2020 - Analog zum VW Golf e-Hybrid legt nun auch Seat vom Schwestermodell Leon eine Steckdosenvariante auf. Zu einem deutlich niedrigeren Preis.  

  • Seat elektrifiziert den Leon ©

    Seat elektrifiziert den Leon © Seat

SP-X/Weiterstadt. Der neu aufgelegte Seat Leon ist nun auch mit Plug-in-Hybridantrieb zu haben. In der kompakten Limousine und dem alternativ erhältlichen Kombi teilen sich ein 1,4-Liter-Benziner und ein E-Motor die Arbeit, gemeinsam liefern sie 150 kW/204 PS. Die Kraftübertragung leistet ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Als elektrische Reichweite gibt der Hersteller 72 Kilometer an, der Normverbrauch liegt bei 1,3 Litern auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß: 29 Gramm pro Kilometer).  

Die Preisliste für den Seat Leon e-Hybrid startet bei 34.200 Euro – und damit mehr als 5.000 Euro unter der des technisch identischen VW Golf e-Hybrid. Nach Abzug des Umweltbonus zahlen Käufer für den Spanier rund 27.100 Euro. Damit liegt der Plug-in-Hybrid leicht unter dem Niveau des identisch ausgestatteten Dieselmodells (85 kW/115 PS). Der Einstiegspreis in die Baureihe beträgt 20.300 Euro für den Basis-Benziner (66 kW/90 PS). 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren