Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Der Pass": Neue eigenproduzierte Serie für Sky

18.05.2017 - Der Pay-TV-Sender hat einen Mehrteiler bei den Produzenten Wiedemann & Berg in Auftrag gegeben. Vorlage ist die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke".

  • Die Produzenten Max Wiedemann (l.) und Quirin

    Die Produzenten Max Wiedemann (l.) und Quirin Berg

Sky setzt weiter auf Serien: Nach "Babylon Berlin", "Das Boot", "Acht Tage" und "Der Grenzgänger" folgt nun mit "Der Pass" ein fünftes Projekt. Die Serie "Der Pass" orientiert sich am skandinavischen TV-Hit "Die Brücke – Transit in den Tod", der bereits in den USA mit Diane Kruger als "The Bridge" adaptiert wurde. Für "Der Pass" soll aber mit eigenen Charakteren eine neue Geschichte entwickelt werden.

Darum geht's in der Sky-Produktion "Der Pass"

Die Geschichte setzt ein, als in den Alpen, genau auf der deutsch-österreichischen Grenze, eine grausam in Szene gesetzte Leiche gefunden wird. Beide Länder entsenden jeweils einen Ermittler, um den mysteriösen Fall aufzuklären: Für Ellie Stocker aus Berchtesgaden ist dies die erste große Herausforderung, während ihr Kollege Gedeon Winter aus Österreich mit seinem Job längst abgeschlossen zu haben scheint. Doch dann werden werden weitere Leichen gefunden, der Druck auf die Ermittler wächst.

Für das Drehbuch und die Regie zeichnen Cyrill Boss und Philipp Stennert verantwortlich, die mit den Produzenten Wiedemann & Berg zuletzt beim ARD-Zweiteiler "Die Dasslers" zusammengearbeitet haben. Der Dreh wird im kommenden Herbst stattfinden, ausgestrahlt werden soll "Der Pass" dann in der TV-Saison 2018/19.

Bildergalerie: Die besten Serienstarts im Mai

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren