Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Winterreifen schon vor dem ersten Matsch und Schnee kaufen

09.10.2018 - Der erste Wintereinbruch kommt meist plötzlich. Autofahrer sollten den Kauf neuer Winterreifen daher nicht zu lange hinauszögern. Montagetermine sind dann womöglich nur mit Wartezeiten zu bekommen.

  • Autofahrer sollten sich rechtzeitig um die Winterbereifung kümmern. Ist der Winter erst einmal da, wächst der Andrang auf die Werkstätten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Autofahrer sollten sich rechtzeitig um die Winterbereifung kümmern. Ist der Winter erst einmal da, wächst der Andrang auf die Werkstätten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer neue Winterreifen braucht, sollte mit dem Kauf nicht zu lange warten. Denn wie der Automobilclub von Deutschland (AvD) erklärt, sei jetzt noch die größte Auswahl bei den Fachhändlern zu finden.

Außerdem gebe es einen größeren Spielraum für Montagetermine. Mit zunehmend winterlichen Straßenverhältnissen dürfte sich das schnell ändern und kann Autofahrer vor Probleme stellen. Denn sie müssen immer den Verhältnissen angepasste Reifen fahren, da eine situative Winterreifenpflicht gilt. Ansonsten drohen Bußgelder und Punkte.

Der AvD rät, dass bereits vorhandene Winterreifen mindestens noch vier Millimeter Restprofil aufweisen sollten. Wer Winterreifen bei Eis und Schnee um 0,2 bar härter als vom Hersteller angegeben aufpumpt, erreicht laut AvD, dass sich das Lamellenprofil der Pneus etwas stärker öffnet und den Grip verbessert. Bei hauptsächlich trockenen oder nassen Straßen belassen es die Autofahrer besser beim angegebenen Druck.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren