Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ariana Grande attackiert Grammy-Produzenten

08.02.2019 - Sie hat gerade ein neues Album veröffentlicht und ist für zwei Grammys nominiert - und doch ist Ariana Grande ziemlich wütend.

  • Der geplante Grammy-Auftritt von Ariana Grande wird nicht stattfinden. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der geplante Grammy-Auftritt von Ariana Grande wird nicht stattfinden. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

US-Sängerin Ariana Grande (25) attackiert nach der Absage ihres geplanten Auftritts bei der Grammy-Verleihung deren Produzenten.

«Es geht um Kunst und Ehrlichkeit. Nicht um Politik, anderen einen Gefallen zu tun oder Spiele zu spielen», twitterte Grande am Donnerstag (Ortszeit). Musik sei für sie kein Spiel.

Der Produzent der Gala hatte zuvor erklärt, die Musikerin habe in der Kürze der Zeit keine Show auf die Beine stellen können, dies sei der Grund für die Absage gewesen. Grande widersprach. Medien berichten, Macher und Sängerin hätten sich nicht auf eine Songauswahl einigen können.

Die Grammys werden in der Nacht auf Montag in Los Angeles verliehen, Grande ist für zwei Preise nominiert. Die Musikerin hat an diesem Freitag ihr neues Album «Thank U, Next» veröffentlicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren