Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zwei neue Ausstattungslinien

16.12.2018 - Skoda vergrößert die Ausstattungspalette beim kleinen SUV Karoq und bietet diesen ab sofort nun als Scout und als Sportline an.

  • Der neue Skoda Karoq Scout ©

    Der neue Skoda Karoq Scout © Skoda

  • Der neue Skoda Karoq Sportline ©

    Der neue Skoda Karoq Sportline © Skoda

SP-X/Köln. Das kleine Skoda-SUV Karoq ist ab sofort auch in den Ausstattungslinien „Sportline“ (ab 30.520 Euro) und „Scout“ (ab 33.640 Euro) erhältlich. Ersterer ist unter anderem an speziellen Stoßstangen mit Diffusoroptik, schwarzen Felgen und Karosserieelementen sowie an Sportsitzen im Innenraum zu erkennen. Der „Scout“ kommt mit Radhausverkleidungen, einem Unterfahrschutz und silbernen Details daher. Beide Modelle rollen auf 18 Zoll großen Felgen. Motorseitig bietet Skoda sowohl einen 1,5 Liter großen Benziner (110 kW/150 PS) als auch einen Diesel mit zwei Liter Hubraum und identischer Leistung an. Im „Sportline“ ist der Benziner mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe oder einem Siebengang-DSG sowie mit Vorder- oder Allradantrieb frei kombinierbar, der Selbstzünder ist lediglich mit Handschaltung Allrad zu haben. Der „Scout“ kann als Benziner mit DSG und als Diesel mit manuellem Getriebe bestellt werden. Allradantrieb ist immer an Bord.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren