Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elektro-Crossover aus dem Baukasten

12.02.2019 - Kurz nach dem VW Neo kommt sein tschechischer Verwandter auf den Markt. Als coupéhafter Crossover.

  • Skoda erlaubt einen ersten Blick auf sein erstes MEB-Elektroauto ©

    Skoda erlaubt einen ersten Blick auf sein erstes MEB-Elektroauto © Skoda

  • 2020 soll der erste E-Skoda auf den Markt kommen ©

    2020 soll der erste E-Skoda auf den Markt kommen © Skoda

SP-X/Frankfurt. Neben der Kernmarke VW sollen künftig auch die Konzernschwestern das neue Baukastensystem für Elektroautos nutzen. Wie das aussehen könnte, zeigt Skoda auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März) mit der Studie Vision iV. Der kompakte, viertürige Crossover mit coupéhaftem Dachverlauf soll einen konkreten Ausblick auf den ersten tschechischen Ableger der VW-ID-Familie geben. Auf den Markt kommen könnte das E-Mobil kurz nach dem für Anfang 2020 angekündigten VW Neo. Bereits in diesem Jahr bringt Skoda eine Elektrovariante des Kleinstwagens Citigo sowie die Mittelklasselimousine Superb mit Plug-in-Hybridantrieb auf den Markt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren