Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Herbert Grönemeyer will Geld reicher Menschen für Kultur

04.11.2020 - Der Musiker möchte die finanzielle Not in der Kreativszene lindern, indem er die Millionäre in Deutschland um Sonderzahlungen aus ihren Vermögen bittet. Die Reichsten müssten den Ärmeren jetzt helfen.

  • Herbert Grönemeyer wirbt für finanzielle Unterstützung von Künstlern. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Herbert Grönemeyer wirbt für finanzielle Unterstützung von Künstlern. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Musiker Herbert Grönemeyer («Mensch») hat zur Stützung der coronabedingt darbenden Kulturszene mehr Einsatz von Wohlhabenden gefordert. In der «Zeit» sprach sich der 64-Jährige für eine «Kultur der gemeinsamen Verantwortung und des Mitgefühls» aus.

«Wäre die Zeit nicht günstig für eine Solidaritätssonderzahlung der Vermögendsten», fragte Grönemeyer.

Sie könnten mit Sonderzahlungen die Not im Kreativbereich lindern: «Wenn sich die Wohlhabendsten bereit erklären würden zu einer zweimaligen Sonderzahlung von zum Beispiel 50.000 bis 150.000 Euro, jeweils in diesem wie auch im nächsten Jahr, stünden ad hoc circa 200 Milliarden Euro pro Jahr zur Verfügung, um Existenzen zu sichern, Pleiten aufzufangen und Ängste zu mildern», sagte Grönemeyer. Er bezog sich dabei auf «circa 1,8 Millionen Millionäre», die es in Deutschland gebe.

Eine Gesellschaft sei wie eine Familie. Es sei an der Zeit, dass die reichsten Familienmitglieder den Ärmeren helfen. «Nicht nur die Regierung, auch eine Gesellschaft, eine Familie muss sich bewegen und handeln und tun, was sie kann.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren