Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dietrich stellt sich hinter Reschke: «Richtige Mann»

30.12.2018 - Stuttgart (dpa/lsw) - Präsident Wolfgang Dietrich vom abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart hat sich hinter Sportvorstand Michael Reschke gestellt. «Wenn ich sehe, was jetzt für die Winterpause oder auch schon für die neue Saison für Ideen da sind, das weiterzuentwickeln, haben wir weiter das Vertrauen, dass er der richtige Mann ist, das hinzukriegen», sagte Dietrich der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Montag). Reschke, der für die Transfers des schwäbischen Fußball-Bundesligisten verantwortlich ist, war in den vergangenen Monaten teilweise in die Kritik geraten.

  • Stuttgarts Gentner (l-r), Ascacibar, Gomez und Gonzalez stehen nach dem Spiel gegen Schalke 04 auf dem Feld. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stuttgarts Gentner (l-r), Ascacibar, Gomez und Gonzalez stehen nach dem Spiel gegen Schalke 04 auf dem Feld. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dass der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann zum VfB zurückkehre sei «aktuell kein Thema», sagte der 70-jährige Dietrich. Er tausche sich aber mit dem früheren VfB-Profi aus und habe sich «immer mal wieder einen Rat bei ihm geholt».

Im Abstiegskampf will Dietrich nicht zu sehr auf Neuzugänge hoffen, sondern nimmt vielmehr die Mannschaft und Trainer Markus Weinzierl in die Pflicht. Nach der Hinrunde belegen die Stuttgarter mit nur 14 Punkten den Abstiegsrelegationsrang. Als ersten Zugang der Winterpause lieh der VfB Offensivspieler Alexander Esswein aus, der bei Hertha BSC in dieser Bundesliga-Saison keine Rolle spielt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren