Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aues Hochscheidt verspricht «Spektakel» gegen Paderborn

07.03.2019 - Aue (dpa/sn) - Bei Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat Abwehrchef Steve Breitkreuz nach wochenlanger Verletzungspause wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Der 27 Jahre alte Innenverteidiger war am 21. Januar am rechten Knie operiert worden. Bei dem Eingriff wurde ein freier Gelenkkörper entfernt.

  • Aues Jan Hochscheidt gestikuliert. Foto: Robert Michael/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Aues Jan Hochscheidt gestikuliert. Foto: Robert Michael/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Steve hat das erste Training ohne große Schwierigkeiten absolvieren können. Dennoch wird er noch einige Einheiten benötigen, um in den Kader zurückzukehren», sagte Trainer Daniel Meyer am Donnerstag. Demnach ist Breitkreuz für das Heimspiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) gegen den SC Paderborn keine Option. Auch Linksverteidiger Dennis Kempe (Schleimbeutelentzündung im Knie) steht weiterhin nicht zur Verfügung.

Nach dem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg in Sandhausen wollen die Auer gegen den starken Aufsteiger aus Ostwestfalen nachlegen. Die Paderborner rangieren mit 38 Punkten auf dem siebten Platz, der FC Erzgebirge ist vor dem Duell mit 29 Zählern Tabellen-Elfter. Beide Teams können am Samstag befreit aufspielen. «Paderborn gehört mit 54 geschossenen Toren zu den offensivstärksten Mannschaften der Liga. Sie sind extrem schwierig zu bespielen und zu kontrollieren», sagte Meyer und sprach von einer «großen Aufgabe».

Aus den ersten drei Heimspielen nach der Winterpause holten die Auer nur einen Punkt und blieben dabei ohne eigenen Treffer. Das soll sich laut Mittelfeldspieler Jan Hochscheidt, der den Gästen «einen Riesenfight» verspricht, am Samstag ändern: «Paderborn wird garantiert alles nach vorn werfen, um mindestens ein Tor zu schießen. Das kann zwischendurch ein ziemlich wildes Spiel mit vielen Strafraumszenen werden. Denn auch wir wollen Akzente in der Offensive setzen und den Fans ein Spektakel liefern.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren