Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Torhüter Horn denkt trotz Zweitklassigkeit an DFB-Auswahl

16.01.2019 - Köln (dpa) - Torhüter Timo Horn hat auch nach dem Abstieg mit dem 1. FC Köln aus der Fußball-Bundesliga die Hoffnung auf die Nationalmannschaft nicht aufgegeben. «Meine Ziele beim DFB habe ich trotz zweiter Liga nicht verworfen», sagte Horn dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Mittwoch-Ausgabe). Um eine echte Chance zu haben, müssten die Kölner aber den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. «Wenn wir wieder in der Bundesliga spielen, werde ich dieses Thema gewiss wieder angehen», meinte er. Vor der Fortsetzung der Zweitliga-Saison Ende Januar rangieren die Rheinländer auf Tabellenplatz zwei.

  • Torhüter Timo Horn hat auch nach dem Abstieg die Hoffnung auf die Nationalmannschaft nicht aufgegeben. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Torhüter Timo Horn hat auch nach dem Abstieg die Hoffnung auf die Nationalmannschaft nicht aufgegeben. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich komme jetzt langsam ins beste Torwartalter. Da möchte ich voll angreifen, das ist keine Frage», sagte der 25-Jährige. «Es wird jetzt langsam ein Generationenwechsel in der Nationalmannschaft vollzogen.» 2016 gewann er mit der deutschen Olympia-Auswahl bei den Spielen in Rio de Janeiro Silber nach einer unglücklichen Final-Niederlage gegen Brasilien im Elfmeterschießen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren