Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Reaktionen zum 0:1 von RB Leipzig beim FC Red Bull Salzburg

29.11.2018 - Salzburg (dpa) -

  • Leipzigs Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (l) und Salzburgs Trainer Marco Rose stehen vor Spielbeginn im Stadion. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leipzigs Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (l) und Salzburgs Trainer Marco Rose stehen vor Spielbeginn im Stadion. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): «Ich denke, dass man uns in den ersten 20 Minuten angemerkt hat, dass wir in der Besetzung so noch nicht gespielt haben. Es wurde besser ab der 20. Minute. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts geschenkt haben. Wir hatten eine gute Chance, durch Timo Werner in Führung zu gehen. Ich finde, wir haben ein gutes Spiel gemacht. Zum Sieg hätten wir ein sehr gutes Spiel machen müssen. Man hat bei einigen wenigen gespürt, dass der letzte Biss gefehlt hat. Für Salzburg sind solche Spiele wie heute absolute Festtage. Grundsätzlich verliert keiner gerne, für mich ist es aber nicht besonders schmerzhaft hier zu verlieren.»

Marco Rose (Trainer FC Red Bull Salzburg): «Wir sind happy, ich bin happy. Mit dem Ergebnis, aber auch mit der Leistung. Ich bin stolz, dass wir in Salzburg wieder so einen Abend erleben durften. Es war intensiv für mich, aber scheißegal, die Jungs standen auf dem Platz. Die Jungs haben Vollgas gegeben und ein Ding aufs Parkett gelegt, das aller Ehren wert ist.»

Timo Werner (Stürmer RB Leipzig): «Wir haben die ersten 20 Minuten komplett verpennt. In der zweiten Halbzeit war es bis zum 1:0 ein umkämpftes Spiel. Wir haben alles reingehauen und gekämpft. Es war klar, wer das erste Tor macht – das wird richtungsweisend sein. Dann haben wir ein dummes Tor kassiert. Jeder kannte die Konstellation. Ein Sieg wäre wichtig gewesen. Jetzt haben wir es leider nicht mehr in der eigenen Hand.»

Stefan Ilsanker (Defensiv-Spieler RB Leipzig): «Salzburg war in den ersten 25 Minuten klar überlegen, da hatten wir gegen das Pressing kaum Lösungen. Dann sind wir immer besser ins Spiel gekommen, haben uns teilweise Vorteile erarbeitet und dann war es ein Duell auf
Augenhöhe, vielleicht waren wir da spielerisch ein bisschen besser.
Mit dieser Aufstellung haben wir noch nie gespielt und werden wir
vermutlich auch nicht mehr spielen.»

Zlatko Junuzovic (Offensivspieler FC Red Bull Salzburg): «Es macht enormen Spaß, mit dieser Mannschaft zu spielen. Wir bringen eine unglaubliche Intensität auf den Platz und haben – seit ich hier bin – kein Spiel verloren. Das ist eigentlich ein Wahnsinn.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren