Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Reaktionen zum Spiel RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim

01.11.2018 - Leipzig (dpa) -

  • Leipzigs Marcel Halstenberg (r) im Kopfballduell mit Hoffenheims Kevin Vogt. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leipzigs Marcel Halstenberg (r) im Kopfballduell mit Hoffenheims Kevin Vogt. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): «Es waren zwei unterschiedliche Halbzeiten. Die erste war vom Defensivtaktischen geprägt. In der zweiten Halbzeit war das dann das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben. Deshalb sind wir verdient weitergekommen.»

Timo Werner (zweifacher Torschütze RB Leipzig): «Ich freue mich, dass ich reingekommen bin und der Mannschaft helfen konnte. Wir haben das als Team sehr gut gemacht, das Hauptaugenmerk lag dabei darauf, dass wir kein Gegentor bekommen.»

Marcel Halstenberg (Abwehrspieler RB Leipzig): «Die ersten 30 Minuten waren schwer, doch dann haben wir die Hoffenheimer geknackt. Wir haben als gesamtes Team sehr gut verteidigt und sind happy, im Achtelfinale zu stehen.»

Stefan Ilsanker (Abwehrspieler RB Leipzig): Die Freude ist riesig. Wir haben gegen ein Team, das in der Champions League spielt, kaum etwas zugelassen und wieder zu null gespielt. Es wird ja aktuell fast Trend bei RB Leipzig, dass wir kein Gegentor bekommen. Das macht mich als Defensivspieler natürlich besonders stolz.»

Yussuf Poulsen (Angreifer RB Leipzig): «Ein verdienter Sieg ohne Gegentor und mit zwei schön herausgespielten Treffern. Es wären sogar noch weitere Tore drin gewesen, dennoch ist es jetzt einfach ein schönes Gefühl. Einen Wunschgegner fürs Achtelfinale habe ich nicht. Aber ein Heimspiel wäre super.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren