Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Turbo-Lifting für das Mini-SUV

19.09.2019 - Der Ssangyong Tivoli zählt zu den günstigsten kleinen SUV auf dem Markt. Vier Jahre nach Verkaufsstart erhält er nun neue Motoren.

  • Ssangyong hat den Tivoli geliftet ©

    Ssangyong hat den Tivoli geliftet © Ssangyong

  • Unter anderem gibt es neue Leuchten am Heck ©

    Unter anderem gibt es neue Leuchten am Heck © Ssangyong

SP-X/Köln. Mit aufgefrischtem Design und neuen Antrieben geht der Ssangyong Tivoli in die zweite Lebenshälfte. Der kleine Crossover trägt eine modifizierte Front und neu gestaltete Rücklichter, innen gibt es nun optional eine digitale Instrumententafel an Stelle der analogen Uhren. Die zuletzt angebotenen Saugbenziner fliegen aus dem Programm und werden durch einen 1,5-Liter-Turbomotor mit 120 kW/163 PS ersetzt. Der bekannte 1,6-Liter-Diesel wurde überarbeitet und leistet nun 100 kW/136 PS. Zur Kraftübertragung stehen ein manuelles Getriebe und eine Wandlerautomatik, jeweils mit sechs Übersetzungsstufen zur Wahl. Alle Antriebskombinationen sind mit Allrad- oder Frontantrieb kombinierbar.

Die Preisliste startet bei 15.990 Euro. Zur Ausstattung zählt in der Basisvariante „Crystal“ unter anderem ein Notbremssystem. Ab der nächsten Stufe („Amber“) sind dann Klimaanlage und Audiosystem an Bord, die Linie „Quartz“ wartet mit Navigation und Sitzheizung auf, die Ausführung "Onyx" mit Kunstledersitzen und das Top-Modell "Sapphire" mit LED-Licht und digitalen Instrumenten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren