Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Chris Stapleton singt von Freud und Leid des Lebens

17.11.2020 - Es hat lange gedauert, ehe sich Chris Stapleton auf die Bühne der Country Music gewagt hat. Der Erfolg war dafür umso größer.

  • Chris Stapleton ist in wenigen Jahren zum Country-Superstar aufgestiegen. Foto: Universal Music/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Chris Stapleton ist in wenigen Jahren zum Country-Superstar aufgestiegen. Foto: Universal Music/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Chris Stapleton ist in den höheren Country-Sphären angelangt: Zusammen mit Blake Shelton (44), Kenny Chesney (52) und Garth Brooks (58) gehört der 42-Jährige zur jüngeren oder mittleren Garde dieses uramerikanischen Pop-Genres. Die Stimme Stapletons ist unverwechselbar, ebenso der Vollbart.

Und obwohl sein Höhenflug erst vor fünf Jahren begann, hat er in dieser kurzen Zeit fünf Grammys und Hits zuhauf eingefahren. Zudem wurde er von der Academy of Country Music als erster «Artist-Songwriter of the Decade» geehrt.

Der Mann aus Kentucky begann seine Karriere in Nashville um die Jahrtausendwende als Songwriter. Auch Adele oder Dierks Bentley bedienten sich bei seinen Liedern, während Stapleton sich erst viel später als Sänger mit einer Bluegrass-Band selbst auf eine Bühne traute. Sein erstes Album «Traveller» (2015) brachte ihm gleich drei Preise der Country Music Association ein. Der Titelsong entstand bei einer Reise mit seiner Frau Morgane von Phoenix nach Nashville.

Autofahren gehört nun auch zu seinem neuen Album «Starting Over», zumindest im Song «Arkansas». Seine Frau hatte ihm 2019 zum Geburtstag ein neues Auto geschenkt, das er allerdings zusammen mit seinem Bassisten J.T. Cure in Oklahoma City abholen musste. «Also heizten wir durch die Ozark Mountains, bis nach Nashville», erinnert sich Stapleton an die wohl recht rasante Fahrt. Denn im Text beschreibt er noch «das Blaulicht im Rückspiegel».

Sein erst viertes Album, nur wenige Tage vor dem Lockdown in Nashville erstellt, beschreibt verschiedene Freuden und auch Leiden des Lebens. «Lass uns würfeln, ich könnte dein Glückspenny sein, du kannst mein vierblättriges Kleeblatt sein», singt Stapleton im Titelstück. Das Album enthält gleich drei Cover: John Fogertys «Joy Of My Life» sowie Guy Clarks «Worry B Gone» und «Old Friends».

Stapleton hat nach eigenem Bekunden ein kleines Problem: Seit einer Operation vor drei Jahren höre sich seine markante Stimme für ihn anders an. «So musste ich neu lernen, damit umzugehen», sagt er. «Manchmal meine ich, dass es ok läuft, aber manchmal fühlt es sich wie eine ungeübte Sache an, die ich nicht ganz im Griff habe.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren