Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga

24.01.2021 - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren. Foto: Tom Weller/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren. Foto: Tom Weller/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

1 - Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren; beim FC Bayern in München mit 1:2.

2 - Union Berlin hat erstmals in dieser Bundesligasaison zwei Partien nacheinander verloren.

3 - Seit seiner Rückkehr nach Frankfurt traf Luka Jovic in 76 Einsatzminuten verteilt auf drei Spiele schon dreimal und damit mehr Mal als zuvor in 32 Partien für Real Madrid (2).

4 - Nur vier Zähler von 18 möglichen Punkten holte Bayer Leverkusen aus den vergangenen sechs Spielen. In den neun davor waren es 25 von 27 gewesen.

6 - Seit fast so vielen Jahren gelang Mönchengladbach mit dem 4:2 gegen Dortmund wieder ein Sieg im Borussen-Duell.

7 - Spiele ist Eintracht Frankfurt mittlerweile ungeschlagen. Bezogen auf diesen Zeitraum führen die Hessen mit fünf Siegen und zwei Remis die Bundesliga-Tabelle an.

11 - Freiburg traf zuletzt in elf Bundesliga-Spielen nacheinander. Das gelang den Badenern zuletzt 2010, als sie mit 17 Spielen in Serie mit Torerfolg den Vereinsrekord einstellten.

32 - Mit 32 Punkten nach 18 Spielen hat der VfL Wolfsburg die zweitbeste Zwischenbilanz seiner Bundesliga-Geschichte. Im Meister-Jahr 2009 waren es fünf weniger gewesen.

100 - Der von Bayern umworbene Verteidiger Dayot Upamecano absolvierte sein 100. Bundesliga-Spiel. Glück brachte das aber nicht, RB Leipzig verlor mit 2:3 beim Abstiegskandidaten FSV Mainz 05.

217 - So viele Tage musste Mainz 05 saisonübergreifend auf einen Heimsieg in der Fußball-Bundesliga warten. Beim letzten Erfolg im eigenen Stadion war Achim Beierlorzer noch Trainer - Nach so vielen Tagen beendete Florian Niederlechner vom FC Augsburg mit seinem Doppelpack beim 2:1 gegen Union Berlin seine Tore-Durststrecke.

325 - Minuten war Hertha BSC ohne Tor, bis Jhon Cordoba gegen Bremen traf. Der Treffer des Kolumbianers nützte beim 1:4 aber auch nichts.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren