Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Vuelta-Sturz: Radprofi Martin zurück im Training

17.09.2019 - Radprofi Tony Martin hat nach seinem schweren Sturz wieder das Training auf dem Rad aufgenommen.

  • Hofft zur Straßenrad-WM wieder erholt zu sein: Radprofi Tony Martin. Foto: David Stockman/BELGA © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hofft zur Straßenrad-WM wieder erholt zu sein: Radprofi Tony Martin. Foto: David Stockman/BELGA © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich habe immer noch Schmerzen, aber es fühlt sich an, wieder auf der Straße zu sein», schrieb der 34-Jährige bei Instagram. «Ich hoffe, ich habe mich bis zu den Weltmeisterschaften am Sonntag erholt.»

Trotz seiner Sturzverletzungen bei der Spanien-Rundfahrt geht Martin bei der Straßenrad-WM in der britischen Region Yorkshire an den Start. Das große Ziel des viermaligen Zeitfahr-Weltmeisters für die am Sonntag beginnenden Titelkämpfe in England ist insbesondere eine Medaille im Zeitfahren am 25. September. Der 34-Jährige soll aber bereits am Sonntag in der Mixed-Staffel zum Einsatz kommen.

Martin war auf der 19. Etappe der Vuelta bei einem Massensturz zu Fall gekommen und musste das Rennen mit großen Wunden in der rechten Gesichtshälfte beenden. Bis dahin hatte er wichtige Helferdienste für seinen slowenischen Teamkollegen Primoz Roglic geleistet, der am Sonntag den Gesamtsieg holte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren