Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"7 Töchter": Die Kindheit mit berühmten Vätern

01.07.2019 - Wie lebt es sich als Spross berühmter Väter? In einer neuen Dokureihe berichten "7 Töchter" (Dienstag, 9. Juli, 20.15 Uhr, VOX) über ihre Kindheit.

Sieben auf einen Streich: Nach der Dokureihe "6 Mütter" legt Vox jetzt mit "7 Töchter" nach. Dabei berichten junge Frauen über das Verhältnis zu ihren berühmten Vätern.

 

Gastgeberin Laura Karasek

Die Gastgeberin ist Laura Karasek, Tochter des 2015 verstorbenen Literaturkritikers und Publizisten Hellmuth Karasek ("Das Literarische Quartett"). Laura Karasek hat Jura studiert und arbeitete sieben Jahre lang in einer großen Kanzlei in Frankfurt am Main. 2012 veröffentlichte sie den Roman "Verspielte Jahre", trat damit in die Öffentlichkeit und war gemeinsam mit ihrem Vater in Talkshows zu Gast.

 

"Damals habe ich gemerkt, dass ich mich vor der Kamera wohlfühle", sagt sie. "Ich habe die Moderatoren beneidet um ihren Beruf, weil ich das spannend fand." Jetzt startet sie selbst durch. Parallel zur Vox-Sendung läuft auf ZDF Neo donnerstags auch ihre Talkshow "Zart am Limit".

Das sind die sieben Töchter

Bei "7 Töchter" empfängt Laura Karasek Lilith Becker, die als Tochter von Ben Becker in eine Schauspieldynastie hineingeboren wurde, zu der auch ihre Tante Meret und ihr Großvater Rolf gehören. Ähnlich ist es bei Cheyenne Ochsenknecht. Die 18-jährige Tochter von Uwe Ochsenknecht und Schwester von Wilson Gonzalez und Jimi Blue geht ihren eigenen Weg als Model.

 

Elena Carrière, Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, ist als Model international erfolgreich. Und Lou Beyer, Sprössling des Schlagersängers Nino de Angelo, ist als Modebloggerin zu Bekanntheit gelangt. In einer ganz anderen Welt lebt Lilian Paul Roncalli. Die 20-Jährige steht als Artistin in der Manege des Circus Roncalli, wo sie bald die Nachfolgerin ihres Vaters werden soll.

 

Eine Ausnahme ist auch Caroline Bosbach. Die Tochter des 67-jährigen CDU-Politikers hat Wirtschaftskommunikation studiert. Sie beschreibt ihren Vater als rastlos: "Er war früher selten zu Hause. Und dann saß er am Schreibtisch und hat gearbeitet", erinnert sie sich an eine Kindheit, in der sie fast ohne Vater auskommen musste. "Ein vorbildlicher Familienvater bin ich sicher nicht", sagt Wolfgang Bosbach selbst. Caroline ergänzt: "Wenn er nach Haus kam, wirkte er immer extrem angespannt."

 

Laura Karasek hatte mehr Spaß als Kind: "Bei drei lautstarken Brüdern konnte ich mir nur mit guten Geschichten Gehör verschaffen." Sie fühlt sich ihrem Vater Hellmuth sehr nah: "Ich bin genauso tollpatschig wie er", sagt sie. "Dabei konnte er immer über sich selbst lachen. Das habe ich auch von ihm geerbt."

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren