Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Die Heiland" wird nach dem Tod von Lisa Martinek mit Christina Athenstädt fortgesetzt

11.09.2019 - Nach dem Tod von Lisa Martinek übernimmt Christina Athenstädt die Hauptrolle der blinden Anwältin in "Die Heiland - Wir sind Anwalt".

  • 
		Christina Athenstädt (40) spielt seit 2017 die Hauptrolle der Gynäkologin Tanja Ewald in der Fernsehserie "Familie Dr. Kleist". © ARD/Volker

    Christina Athenstädt (40) spielt seit 2017 die Hauptrolle der Gynäkologin Tanja Ewald in der Fernsehserie "Familie Dr. Kleist". © ARD/Volker Roloff

Nach dem plötzlichen Tod von Lisa Martinek konnten die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie "Die Heiland - Wir sind Anwalt" nicht wie geplant am 6. Juli fortgesetzt werden. Die 47-jährige Hauptdarstellerin starb völlig überraschend an einem Herzstillstand beim Tauchen während ihres Urlaubs auf der italienischen Insel Elba. 

 

"Lisa Martinek hat sich die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland nach dem Vorbild von Pamela Pabst perfekt zu eigen gemacht. Lisa Martinek war für 'Die Heiland' ein Glücksfall. Ihr plötzlicher Tod hat alle Beteiligten zutiefst getroffen. Dennoch glauben wir - die Beteiligten auf Seiten der Produktionsfirma und der Redaktion -, dass es möglich und richtig ist, die Serie unter Beibehaltung der Figur und des etablierten Serienkosmos' fortzusetzen. Der Gedanke der Neubesetzung bestand darin, eine Schauspielerin zu finden, die energetisch und von ihrem Typ her zu Anna Fischer passt, die die eigenwillige Assistentin spielt", sagt die verantwortliche Redakteurin beim RBB Daria Moheb Zandi.

Nun ist die ARD fündig geworden und besetzt die Rolle der blinde Anwältin Romy Heiland mit Christina Athenstädt neu. Die 40-Jährige kennen die Zuschauer vor allem in ihrer Rolle als Gynäkologin Tanja Ewald in der Fernsehserie "Familie Dr. Kleist".

 

In einer Pressemitteilung der ARD heißt es: "'Die Heiland - Wir sind Anwalt' liegt der ARD und allen Beteiligten sehr am Herzen, denn in dieser Hauptabendserie wird das Leben und der Alltag einer blinden berufstätigen Frau beiläufig und realistisch erzählt. Unterstützung erfährt die Serie auch weiterhin durch die Berliner Anwältin Pamela Pabst, nach deren Biografie die Serie konzipiert wurde. Pamela Pabst selbst hat bereits angekündigt, dass sie Christina Athenstädt bei der Vorbereitung der Rolle zur Seite stehen wird."

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel sollen am 19. November in Berlin beginnen. Ein Sendetermin im Ersten steht noch nicht fest.

Sehen Sie hier die schönsten Bilder zur ersten Staffel von "Die Heiland":

 

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren