Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Global Gladiators": Einfach mal den Absprung wagen

10.08.2018 - Neue Promis, neue Action, ein neuer Kontinent: Mit mehr Tempo kehrt "Global Gladiators" zurück. GOLDENE KAMERA verrät bereits, wer sich mit wem zofft.

  • 
		Sänger und Moderator Ben muss in Thailand seine ausgeprägte Höhenangst überwinden. © Richard Hübner /

    Sänger und Moderator Ben muss in Thailand seine ausgeprägte Höhenangst überwinden. © Richard Hübner / ProSieben

Sänger Ben steht am Abgrund. 180 Meter in die Tiefe geht es jenseits der Kante des Three Whale Rock im Norden Thailands. Und über diese Kante soll der 37-Jährige mit einem Fahrrad fahren, so schnell, dass er einen dort hängenden Boxsack erreicht. Den muss er so lange wie möglich umklammern – zumindest länger als Katzenberger-Ehemann Lucas Cordalis. Wahrscheinlich würde er in diesem Moment lieber beim KiKa moderieren! Ben ist einer von acht Promis, die in "Global Gladiators" (sechs neue Folgen, Donnerstag, 23. August, 20.15 Uhr, ProSieben) alles geben.

Hier sehen Sie noch mal das Finale der ersten Staffel:

 

 "Das war schon Psycho", sagt Ben, mit bürgerlichem Nachnamen Blümel, rückblickend zu GOLDENE KAMERA. "Es gibt beim Fernsehen diese Momente, in denen du dein Leben in vermeintlich sichere Hände gibst. Und dann wird es meistens lustig fürs Publikum." Die Szene sieht tatsächlich amüsant aus – und spektakulär obendrein: Ben prallt gegen den Sack und kämpft mit Knautschgesicht gegen den Absturz. Zurück auf festem Boden übermannt den unter Höhenangst Leidenden ein Heulkrampf: "Was bin ich für eine Pussy!"

In der zweiten Staffel u.a. dabei: Sabrina Setlur & Lucas Cordalis

 Promis in Extremsituationen sind auch in der zweiten Staffel von "Global Gladiators" Schauwert der Show, die diesmal in Thailand aufgezeichnet wurde.

Über holprige 2000 Kilometer werden wieder acht Anwärter auf den "Gladiator"-Titel in einem engen Frachtcontainer zu actionlastigen Herausforderungen vor fantastischer Kulisse gekarrt, darunter die frühere Rapperin Sabrina Setlur und der Ex- Dschungelkönig Joey Heindle. Die Nonstopüberwachung durch 26 Kameras erfasst auch 2018 muntere Meinungsverschiedenheiten und persönliche Eigenheiten der Promis, die manchen Mitreisenden auf die Palme bringen.

Jana Pallaske: "Ich frage meine Organe, ob sie was brauchen."

So prallt der Ehrgeiz von Schauspieler Manuel Cortez auf das Testosteron von Alphamännchen Lucas Cordalis. Ex-Fußballerfreundin Sabia Boularouz platzt der Kragen wegen Stuntfrau und Model Miriam Höller, die ihr mangelnden Teamgeist vorwirft. Und alle wundern sich am ersten Morgen, als "Fack ju Göhte"-Star Jana Pallaske oben auf dem Con- tainerdach steht, in einem esoterischen Ritual ihren Körper schüttelt und mit Tiergeräuschen den Tag begrüßt. Für sie ganz normal: "Ich sage jeden Morgen Danke für dieses Leben und frage alle Körperteile und Organe, ob sie etwas brauchen.

 

Ich bedanke mich auch bei allemum mich herum, der Natur, der Sonne", erklärt die 39-Jährige GOLDENE KAMERA. Einen Großteil des Jahres verbringt sie nicht weit vom Drehort entfernt auf einer Insel zwischen Malaysia und Thailand. Ben hat Jana, die sich selbst als Jediyess, als weiblichen Jediritter bezeichnet, ins Herz geschlossen. "Sich über Kleinigkeiten zu freuen, wie sie es macht, das hat etwas Liebevolles, Schönes! Das waren viele im Container nicht mehr gewohnt", sagt er und lacht: "Durch sie habe ich das sogenannte Elefantenyoga erfunden." Ben hat eine Freundin gewonnen – aber auch die Erkenntnis, nie wieder in einer Actionshow dieses Kalibers mitmachen zu wollen: "Der Punkt ist auf meiner 'bucket list' abgehakt."

 

 

 

Weitere News

SessionId: e17030cb-e2e6-4e2b-b42f-d2d053c5842d Device-Id: -1 Authentication: