Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Kein einfacher Mord" für Laura Tonke und Felix Klare

10.07.2019 - In Hamburg haben die Dreharbeiten zum Thriller-Drama "Kein einfacher Mord" begonnen, in dem "Tatort"-Kommissar Felix Klare als Filmehemann von GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Laura Tonke auf die andere Seite des Gesetzes gerät.

  • 
		Bis zum 2. August 2019 wird in Hamburg unter der Regie von Sebastian Ko (M.) das Thriller-Drama "Kein einfacher Mord" mit Laura Tonke und Felix Klare gedreht. © NDR/Georges

    Bis zum 2. August 2019 wird in Hamburg unter der Regie von Sebastian Ko (M.) das Thriller-Drama "Kein einfacher Mord" mit Laura Tonke und Felix Klare gedreht. © NDR/Georges Pauly

Bis zu seinem nächsten Einsatz als Stuttgarter "Tatort"-Kommissar Sebastian Bootz in der September-Episode "Hüter der Schwelle" dauert es noch ein bisschen. In der Zwischenzeit lässt es sich Felix Klare nicht nehmen, schauspielerisch einmal die Seiten zu wechseln und mit Co-Star Laura Tonke (Nachwuchspreisträgerin der GOLDENEN KAMERA 2000) gegen Recht und Gesetz zu verstoßen...

Darum geht's in "Kein einfacher Mord"

Ein Mann ist tot - erschlagen von der Frau, die er vergewaltigen wollte. Die Täterin (Laura Tonke) und ihr Mann (Felix Klare), der ihr nachspioniert und alles gesehen hat, verschweigen den Hergang. Durch ihre Verschwörung nähern sich die beiden wieder einander an - davor hatten sie schon über Scheidung gesprochen. Als Kommissarin Mertesheimer (Barbara Philipp) jemand anders verdächtigt, müssen sie sich entscheiden. (Inhalt: NDR)

Die Dreharbeiten für "Kein einfacher Mord" sollen noch bis zum 2. August in Hamburg stattfinden. Für die Inszenierung sorgt der TV-Krimi-erfahrene Regisseur Sebastian Ko ("Tatort: Weiter immer weiter") nach einer Vorlage des Grimme-Preis-gekürten Drehbuchautors Stefan Rogall ("Polizeiruf 110: Kleine Frau"). Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2020 geplant.

Bildergalerie: Außerdem derzeit in Produktion...

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren