Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"SOKO München" wird eingestellt

23.08.2019 - Wie das ZDF heute mitteilte, wird die "SOKO München" nach 41 Jahren und 675 Folgen eingestellt.

  • 
		Das "SOKO München"-Team 2019 (v.l.n.r.): Christofer von Beau (Franz Ainfachnur), Bianca Hein (Katharina Hahn), Gerd Silberbauer (Arthur Bauer), Neuzugang Mersiha Husagic (Resi Schwaiger) und Joscha Kiefer (Dominik...

    Das "SOKO München"-Team 2019 (v.l.n.r.): Christofer von Beau (Franz Ainfachnur), Bianca Hein (Katharina Hahn), Gerd Silberbauer (Arthur Bauer), Neuzugang Mersiha Husagic (Resi Schwaiger) und Joscha Kiefer (Dominik Morgenstern) © ZDF/Markus Sapper

Zum Jahresende wird das ZDF die Produktion der "SOKO München" einstellen. Den Sendeplatz am Montag um 18.00 Uhr werden sich ab 2021 die "SOKO Potsdam" und die "SOKO Hamburg" teilen. Die letzten neuen Folgen der "SOKO München" werden Ende 2020 ausgestrahlt.

ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler: "Mit den 'SOKOs' aus Potsdam und Hamburg haben wir gleich zwei neue Vorabendserien an den Start gebracht. Zur Modernisierung des Programmangebots gehört die Entwicklung von Neuem, aber auch der Abschied von liebgewonnenen Formaten. Die Münchner 'SOKO' ist ein Stück deutscher Fernsehgeschichte, für das wir allen Beteiligten sehr dankbar sind: dem Team der UFA Fiction, den vielen Schauspielerinnen und Schauspielern, von Werner Kreindl über Wilfried Klaus bis hin zu Gerd Silberbauer, und allen Mitwirkenden an der erfolgreichen ZDF-Serie."

 

"Das ZDF hat entschieden, dass die SOKO München nicht mehr fortgesetzt wird. Nach über 40 Jahren geht damit eine Ära zu Ende. Der Abschied fällt uns sehr schwer", sagt Markus Brunnemann, Geschäftsführer UFA FICTION und UFA SERIAL DRAMA zum Aus von "SOKO München". Simon Müller-Elmau, Produzent SOKO MÜNCHEN ergänzt: "Es ist ein sehr trauriger Tag für alle SOKO MÜNCHEN-Beteiligten. Ohne ein so professionelles und leidenschaftliches Team wäre diese Erfolgsgeschichte nicht denkbar gewesen. Großer Dank geht auch von mir an alle Mitarbeiter hinter und Schauspieler vor der Kamera und an die Redaktion für eine vertrauensvolle und stets kreative Zusammenarbeit. Ganz besonders möchte ich mich bei Dieter Schenk bedanken, der diese Serie vor über 41 Jahren erfunden und bis zum heutigen Tag mit Rat und Tat begleitet hat. Und nicht zu vergessen, verneige ich mich vor München. Es war ein großes Vergnügen über all die Jahre hier an so wunderbaren und unglaublichen Drehorten zu arbeiten und die Stadt immer wieder neu zu entdecken, die SOKOs ohne München ist für mich unvorstellbar."

 

Der Anfang: "SOKO 5113"

Am 2. Januar 1978 wurde im ZDF die erste Folge der Krimi-Serie "SOKO 5113" ausgestrahlt, womit sie zu den am längsten laufenden Serien Deutschlands gehört. Schnell entwickelte sie sich zu einer der erfolgreichsten Programmmarken des Vorabendprogramms im ZDF und schrieb Fernsehgeschichte. Ab der Jahrtausendwende wurden neben der "SOKO 5113", die 2016 in "SOKO München" umbenannt wurde, weitere Ableger in Leipzig, Köln, Stuttgart, Wismar, Kitzbühel, Wien und seit 2018 auch in Potsdam und Hamburg etabliert. Mit mittlerweile neun Formaten gehören die "SOKOs" zu den beliebtesten Angeboten des ZDF.

Bildergalerie: Die größten deutschen TV-Klassiker in Bildern

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren