Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Strandgut – Der Usedom-Krimi": Eine Tote am Strand gibt Rätsel auf

04.11.2019 - Ex-Staatsanwältin Karin Lossow und Kriminalkommissarin Ellen Norgaard werden im neunten „Usedom-Krimi“ mit der Vergangenheit konfrontiert.

  • 
		Katrin Sass und Rykke Lylloff im "Udedom-Krimi" © NDR/ARD Degeto/Oliver

    Katrin Sass und Rykke Lylloff im "Udedom-Krimi" © NDR/ARD Degeto/Oliver Feist

Im "Usedom-Krimi – Strandgut" (7. November, 20.15 Uhr, Das Erste) führen Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg zu neuen Gefahren und Konflikten auf der Insel. Und als am Strand eine Leiche angespült wird, ist Kommissarin Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) über deren Identität höchst beunruhigt.

 

Darum geht's in "Strandgut – Der Usedom-Krimi"

Im Meer vor Usedom liegen Tonnen von Munition aus dem Zweiten Weltkrieg. Herbststürme spülen häufig Phosphor, der aus der Munition stammt und auf den ersten Blick wie Bernstein aussieht, an den Strand. Für Sammlerinnen wie die zehnjährige Ada (Anaïs Sterneckert) kann das hochgefährlich werden. Um sie zu schützen, sucht Karin Lossow (Katrin Sass) den Strand selbst nach Phosphorklumpen ab.

Die Bergung ist eigentlich Sache von Adas Vater Raik Harms (Ronald Kukulies) und dessen Firma. Als er aber eine Ausschreibung gegen einen dänischen Konkurrenten verliert, ist er überzeugt, dass da ein krummes Ding läuft. In seiner Stammkneipe dreht er durch und geht betrunken mit dem Taschenmesser auf Teamleiter Morten Olsen (Joen Højerslev) los und verletzt ihn leicht. los. Kann ihm Ex-Staatsanwältin Karin Lossow helfen?

 

Unterdessen ist am Strand vor Heringsdorf eine weibliche Leiche angespült worden, die Kommissarin Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) an ihre vor Jahren verschwundene Mutter erinnert. Doch die Tote ist Psychotherapeutin Evers. Bei ihr war nicht nur Staatsanwalt Dr. Brunner (Max Hopp), sondern auch die kleine Tochter von Raik Harms in Behandlung. Es gibt viel zu tun für Ellen Norgaard und Karin Lossow, die auch persönlich in die beiden Fälle involviert sind.

 

Interessante Figuren

Andreas Herzog inszenierte neben der ersten Episode "Mörderhus" auch die Folge "Nebelwand". Drehbuchautorin Sarah Schnier hat für diesen Ostsee-Krimi erneut mit ihrem Co-Autor Carl-Christian Demke zusammengearbeitet. Ihnen ist es gelungen, interessante Figuren zu entwickeln und einen verzwickten Fall zu konstruieren. Walter Plathe hat die Gastrolle des Fischers Henning Schulte übernommen. Den zehnten "Usedom-Krimi: Träume" zeigt Das Erste am 14. November 2019 um 20.15 Uhr.

 

TV-Tipp, weil…

Obwohl dieser Fall viel Zündstoff bietet, sucht man bei dem unaufgeregten Ostsee-Krimi Hektik, Geballer und schnelle Schnitte vergebens. Regisseur Andreas Herzog gibt seiner Geschichte Zeit, sich zu entwickeln und baut auf die Kraft seiner Darsteller: Hier zählen Typen mehr als raffinierte Morde.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren