Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drake bricht seine eigenen Rekorde

28.03.2017 - Sensationskünstler: An Rapper und R'n'B-Sänger Drake kommt in den USA derzeit niemand vorbei - sogar er selbst nicht!

  •  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Sarah

    © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Sarah Dea

Vor einer Woche veröffentlichte Rapper Drake seine Playlist "More Life". Wie zu erwarten sprang das Album sofort auf Platz 1 der Charts, obwohl es bisher lediglich als Download zu erwerben ist.

Sage und schreibe 24 Tracks - davon 22 von "More Life" - konnte der Ausnahmekünstler in dieser Woche in den Top 100-Singlecharts der USA platzieren. "billboard.com" gab bekannt, dass der Rapper damit seinen eigenen Rekord mit den meisten Top 100-Songs eines Musikers innerhalb in einer Woche brach. Auch in der Top 10 der Künstler mit den meisten Top 100-Hits gibt es nun Veränderungen: Drake (154 Top 100-Tracks) überholt Lil' Wayne (135 Top 100-Tracks) und sichert sich nun den zweiten Platz! Bis er die Spitze erklimmen kann, wird es aber sicher noch eine Weile dauern: Die sichert sich der Cast der Musical-Serie "Glee" mit stolzen 207 Songs.

Auch seinen eigenen Streaming-Rekord hat Drake nun überholt: Das Vorgängerwerk "Views" wurde in der ersten Woche 245 Millionen Mal gestreamt - "More Life" über 384 Millionen Mal! Aktueller Streaming-Spitzenreiter ist sein Song "Passionfruit". Am 31. März soll das physische Release der Platte folgen - mal sehen, welche Rekorde der R'n'B-Star dann brechen wird...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren