Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drake bricht seine eigenen Rekorde

28.03.2017 - Sensationskünstler: An Rapper und R'n'B-Sänger Drake kommt in den USA derzeit niemand vorbei - sogar er selbst nicht!

  •  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Sarah

    © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Sarah Dea

Vor einer Woche veröffentlichte Rapper Drake seine Playlist "More Life". Wie zu erwarten sprang das Album sofort auf Platz 1 der Charts, obwohl es bisher lediglich als Download zu erwerben ist.

Sage und schreibe 24 Tracks - davon 22 von "More Life" - konnte der Ausnahmekünstler in dieser Woche in den Top 100-Singlecharts der USA platzieren. "billboard.com" gab bekannt, dass der Rapper damit seinen eigenen Rekord mit den meisten Top 100-Songs eines Musikers innerhalb in einer Woche brach. Auch in der Top 10 der Künstler mit den meisten Top 100-Hits gibt es nun Veränderungen: Drake (154 Top 100-Tracks) überholt Lil' Wayne (135 Top 100-Tracks) und sichert sich nun den zweiten Platz! Bis er die Spitze erklimmen kann, wird es aber sicher noch eine Weile dauern: Die sichert sich der Cast der Musical-Serie "Glee" mit stolzen 207 Songs.

Auch seinen eigenen Streaming-Rekord hat Drake nun überholt: Das Vorgängerwerk "Views" wurde in der ersten Woche 245 Millionen Mal gestreamt - "More Life" über 384 Millionen Mal! Aktueller Streaming-Spitzenreiter ist sein Song "Passionfruit". Am 31. März soll das physische Release der Platte folgen - mal sehen, welche Rekorde der R'n'B-Star dann brechen wird...