Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Forschungsschiff lässt sich ein Jahr in Arktis einfrieren

27.06.2018 - Berlin (dpa) - Spektakuläre Expedition im Eis: Das Forschungsschiff «Polarstern» wird sich ab Herbst 2019 für ein Jahr in der zentralen Arktis einfrieren lassen. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) und die Direktorin des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Antje Boetius, informieren heute in Berlin über das Projekt mit dem Namen «Mosaic». Ziel der Mission unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts ist es, den Einfluss der Arktis auf das globale Klima besser zu verstehen. Bisher waren vor allem im arktischen Sommer Daten gesammelt worden, nun besteht die Möglichkeit, dies auch im Winter zu tun. Eine Flotte von Eisbrechern, Helikoptern und Flugzeugen wird die Wissenschaftler an Bord der «Polarstern» versorgen.

  • Forschungsschiff lässt sich ein Jahr in Arktis einfrieren. Foto: Maria Berentzen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Forschungsschiff lässt sich ein Jahr in Arktis einfrieren. Foto: Maria Berentzen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH