Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Continental eröffnet Versuchslabor zur Kautschukgewinnung

04.12.2018 - Schwerin/Anklam (dpa/mv) - Der Reifenhersteller Continental will Kautschuk künftig in Anklam gewinnen. Am Donnerstag wird in der Kleinstadt im Landkreis Vorpommern-Greifswald ein Forschungs- und Versuchslabor zur Herstellung von Kautschuk aus Russischem Löwenzahn eröffnet, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte. «Künftig soll in dem Labor der Anbau und die Verarbeitung von Russischem Löwenzahn als alternative Rohstoffquelle zum Kautschukbaum in den Tropen erforscht werden», sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) im Vorfeld. Er sieht damit den Grundstein für weiteres Wachstum in der Region Vorpommern gelegt.

  • Continental eröffnet Versuchslabor in Anklam zur Kautschukgewinnung. Foto: Holger Hollemann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Continental eröffnet Versuchslabor in Anklam zur Kautschukgewinnung. Foto: Holger Hollemann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Früheren Angaben zufolge investiert der Reifenhersteller rund 35 Millionen Euro in den Aufbau des Standortes. Das «Taraxagum Lab Anklam» (lat. taraxacum - Löwenzahn) soll künftig bis zu 20 Mitarbeiter beschäftigen. Den Russischen Löwenzahn bauen Landwirte der Umgebung an, im vergangenen Jahr auf etwa 30 Hektar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren