Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sabotage an Behältern: Hunderte Karpfen ersticken

19.10.2018 - Frensdorf (dpa/lby) - Fast eine halbe Tonne junger Karpfen ist in Frensdorf (Landkreis Bamberg) kläglich erstickt - wegen der Sabotage Unbekannter. Die Tiere schwammen in sogenannten Fischstuben - das sind frei zugängliche Zuchtbehälter, die in der Regel nahe Frischwasserquellen stehen, wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte. Die Täter rissen zwischen vergangenem Samstag und Mittwoch Rohre ab, so dass kein frisches Wasser in die Behälter gelangte und die Fische keinen Sauerstoff mehr bekamen. Der Verlust der 400 Kilogramm Karpfen kostet den Eigentümer etwa 600 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen.

  • Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren