Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

3. Auer-Ferch-Krimi: "Das Mädchen am Strand"

06.01.2020 - Heino Ferch und Barbara Auer ermitteln zum dritten Mal in Nordholm: Im ZDF- Zweiteiler "Das Mädchen am Strand" jagen sie den Mörder einer Abiturientin.

Nette Nachbarn, die dunkle Geheimnisse hüten. Lehrer, die Vertrauen missbrauchen. Polizisten, die Leichen im Keller haben. Im fiktiven Dorf Nordholm ist nichts, wie es scheint. Bereits in den TV-Thrillern "Tod eines Mädchens" und "Die verschwundene Familie" war der unscheinbare Ort Schauplatz unsäglicher Verbrechen.

 Nun führt ein Mord die unterschiedlichen Ermittler Simon Kessler (Heino Ferch) und Hella Christensen (Barbara Auer) hier zum dritten Mal zusammen. Werden sie den Fall um „Das Mädchen am Strand“ (Mo, 6. Januar und Mi, 8. Januar, jeweils um 20.15 Uhr und hier in der ZDF-Mediathek) klären können?

Darum geht's in "Das Mädchen am Strand"

Am Morgen nach der Abifeier liegt die Schülerin Jule Reinhardt (Tijan Marei) tot vor den Klippen. Kommissar Kessler vermutet einen Zusammenhang mit dem Mord an einem Mädchen, das in Hamburg umgebracht wurde.

Kommissarin Christensen indes befürchtet, dass ihr eigener Sohn Sven (Nick Julius Schuck) in die Tat verwickelt sein könnte. Bei den Ermittlungen sticht das Duo in ein Wespennest – und verdächtigt bald nicht nur das Maklerehepaar Steinkamp (prominent besetzt mit Axel Milberg und Natalia Wörner), sondern auch Jules Mutter (Sophie von Kessel).

Hintergrund

"Diesmal geht’s um eine der ersten großen Schnittstellen im Leben junger Menschen: das Ende der Schulzeit und den Eintritt in die Erwachsenenwelt", sagt Heino Ferch im Interview mit der GOLDENEN KAMERA. "Dieser Übergang ist heute so brisant, weil im Leben der Heranwachsenden digitale Medien ständig eine Rolle spielen."

 

Das führe auch zur Überforderung: "Viele gieren nach Anerkennung, die sie im Internet zu finden hoffen: die berühmten '15 Minutes of fame'. Sie möchten reich und berühmt werden, lassen sich von reißerischen Formaten beeinflussen und glauben, dass sie mit einem Lied, einem Foto die Welt erobern können." Der Druck, der dadurch entstehe, sei immens.

GOLDENE KAMERA TV-Tipp, weil…

Im neuen Zweiteiler wird schonungslos vorgeführt, wie sehr wir dieser medialen Manipulationen ausgesetzt sind, diesen Zwängen folgen. Wie dünn die Schicht der Zivilisation über diesen Trieben ist.

Gezeigt wird ein souverän ausbalancierter Mix aus Krimi und Drama im Stil des britischen Hits "Broadchurch". Ein schlüssiges Rätsel, das mit langem Atem erzählt wird.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren