Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Armin Rohde: Laufen statt Saufen

02.04.2019 - Armin Rohde macht sich dreckig - für den neuen ARD-Film schraubt er in seiner hochverschuldeten Werkstatt. Der einziger Ausweg: die erfolgreiche Teilnahme am Marathon.

  • 
		Stehen für "Die Werkstatthelden" vor der Kamera: (v.l.): Holly Fink (Kameramann), die Schauspieler Hildegard Schroedter, Tim Kalkhof, Jule Böwe, Karsten Antonio Mielke , Armin Rohde, Heiko Pinkowski, Eugene Boateng,...

    Stehen für "Die Werkstatthelden" vor der Kamera: (v.l.): Holly Fink (Kameramann), die Schauspieler Hildegard Schroedter, Tim Kalkhof, Jule Böwe, Karsten Antonio Mielke , Armin Rohde, Heiko Pinkowski, Eugene Boateng, Lars Montag (Regisseur), Alexandra Ortmair (Producerin) und Schauspielerin Johanna Ingelfinger. © WDR/Film-Line Productions/Christoph Assmann

Gerade erst hat die Ausstrahlung "Ohne Schnitzel geht es nicht" (6 Folgen, ab den 1. April, 20.15 Uhr, WDR), einer Serienfortsetzung zur "Schnitzel"-Filmreihe mit Armin Rohde in der der Hauptrolle, begonnen, da steht  der GOLDENE KAMERA-Preisträger 2000 schon wieder für die ARD vor der Kamera. Seit Mitte März dreht er den Freitagabendspielfilm "Die Werkstatthelden" (AT). Der Film basiert auf dem niederländischen Kinofilm "De Marathon" (2012) von Diederick Koopal.

 

Darum geht's in "Die Werkstatthelden"

Für Carlo (Armin Rohde) ist das Ende der Fahnenstange erreicht: 30 Jahre lang hat er eine Autowerkstatt betrieben, die schon lange kein Geld mehr abwirft. Um aber seine Kumpels, die für ihn arbeiten, nicht vor die Tür setzen zu müssen, hat er den Laden mehr schlecht als recht am Laufen gehalten. Dumm nur, dass er dabei keine Steuern gezahlt hat. Jetzt steht das Finanzamt vor der Tür. Die Forderung: 50000 Euro und nur zwölf Wochen Zeit, um sie nach zu zahlen! Eine ausweglose Situation für Carlo.

Doch sein Nachbar  Aslan, der ein Fitnessstudio betreibt, schlägt ihm eine Wette vor: Wenn er mit seinen vier Kumpels beim diesjährigen Marathon ins Ziel kommt, übernimmt Aslan seine Schulden. Sollte Carlo aber scheitern, gehört die Werkstatt seinem Nachbarn. Carlo, der keinen anderen Ausweg mehr sieht, heuert den im Rollstuhl sitzenden Freund Moah (Eugene Boateng) als Trainer an. Aber die Männer sind alles andere als sportlich. Ganz im Gegenteil: Carlo, der ohnehin ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem hat, steht vor einer enormen physischen Herausfroderung. Und dabei hilft es nicht gerade, dass die Männer allesamt lieber saufen statt laufen.

Hintergrund

Neben Rohde stehen u. a. Karsten Antonio Mielke, Tim Kalkhof, Heiko Pinkowski, Jule Böwe, Hildegard Schroedter, Cristina do Rego, Johanna Ingelfinger und Hasan Ali Mete vor der Kamera. Das Drehbuch schrieb Sathyan Ramesh, Regie führte Lars Montag. Gedreht wird noch bis zum 13. April in Berlin. Der Termin für den Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten" ist noch nicht bekannt.

 

Auch diese Projekte werden derzeit gedreht:

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren