Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Das neue Ermittlerteam "WaPo Berlin" fischt Leichen aus dem Wasser

28.01.2020 - Volle Fahrt voraus um Mörder zu schnappen: Die neue Krimiserie "WaPo Berlin" spielt auf den Gewässern der Hauptstadt.

"Nach Jahren wird es zum ersten Mal wieder eine Vorabendserie aus Berlin geben, das freut uns sehr", sagt Martina Zöllner (rbb), Executive Producer über die neue Serie "WaPo Berlin" (acht Folgen, ab dem 28. Januar, dienstags, 18.50 Uhr im Ersten).

 

Darum geht's in "WaPo Berlin"

Polizeipräsidentin Alexandra Falkenbach (gespielt von GOLDENE KAMERA Preisträgerin Marion Kracht) hat das "Wasserkriminaldezernat Eins der Wasserschutzpolizei Berlin", kurz WaPo Berlin gegründet. Kriminalhauptkommissarin Jasmin Sayed (Sesede Terziyan) leitet das neue Pilotprojekt. Doch anstatt, wie geplant, ihre Antrittsrede zu halten, muss sie direkt mit ihrem neuen Team zu einem Einsatz. Beim Wasserskilaufen auf dem Wannsee ist eine Frau über eine Leiche gestolpert.

Das Opfer ist Sven Bessin, der Zwillingsburder von Marco. Die beiden scheinen für zahlreiche Einbrüche verantwortlich zu sein. Aufgrund ihrer gleichen DNA konnte aber nie eindeutig geklärt werden, wer wirklich kriminell war.

 

Fast zeitgleich mit dem Mord wurde aus dem Berliner Dom ein wertvolles Exponat gestohlen. Stehen die beiden Fälle in Zusammenhang miteinander?

 Das ist das Team der "WaPo Berlin": Sesede Terziyan ist Jasmin Sayed

Als Kind ist Jasmin mit ihren Eltern aus dem Iran geflohen. Sie ist ehrgeizig und als junge Hauptkommissarin bereits sehr erfolgreich. Ihre genau beobachtende und stets analysierende Art wird Jasmin mitunter als distanziert ausgelegt. Dabei möchte sie sich nur ein verlässliches Bild verschaffen. Jasmins einzige Schwäche ist gutes Essen.

"Jasmin ist eine leidenschaftliche Kommissarin, die ihre Arbeit aus Überzeugung tut....Sie ist ein Workaholic und eher ein Steppenwolf, wenn es privat wird.", sagt  Sesede Terziyan.

 

 Sarina Radomski ist Paula Sprenger

Paula ist eine echte Berliner Pflanze und seit Kindheitstagen mit Jasmin befreundet. Da läuft die Zusammenarbeit nicht immer konfliktfrei. Aber sie ergänzen sich perfekt, denn Jasmin denkt in großen Zusammenhängen, während Paula einen genauen Blick für die menschlichen Details hat. Ihren Sohn Anton zieht sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten Federico groß.

"Ich mag Paula dafür, dass sie den liebevollen Blick auf die Menschen nicht verliert", sagt Sarina Radomski über ihre Figur.

 

 Christoph Grunert ist Wolf Malletzke

Der Kapitän der "Silbermöwe" ist der ruhende Pol und Dienstälteste im Team. Wenig entgeht dem genauen Beobachter,  weder an den Ufern noch auf dem Wasser und schon gar nicht an Bord. Malletzke ist ein Pragmatiker, der es nicht leiden kann, wenn er den Überblick verliert.

"Wolf Malletzke hat eine Menge Geduld", charakterisiert ihn Christoph Grunert eine Rolle.

Hassan Akkouch ist  Fahri Celik

Fahri ist der Jungspund in der Truppe sprüht vor guter Laune und Energie. Manchmal schwer zu bändigen, trennt er Dienst und Freizeit nicht immer ganz genau. Fahri kennt sich außerdem in der Berliner Clubszene aus.

"Für mich ist Fahri Celik ein Mensch, der von klein auf in eine Struktur und Verantwortung hineingepresst wurde und diese auch immer mit dem nötigen Respekt übernahm und meisterte", beschreibt Hassan Akkouch seine Rolle.

 

Melina Borcherding ist Kommissaranwärterin Marlene Weber

Marlene geht strukturiert an ihre Arbeit und hat die Aufgaben meist schon erledigt, bevor sie darum gebeten wird. Sie ist eine Computerspezialistin, deren Gehirn möglicherweise eine Festplatte ist. Daten, die sie nicht recherchieren muss, stammen aus ihrer Welt jenseits des beruflichen Alltags. Die Welt der Berliner Kultur und Subkultur, die sie besser kennt als jeder andere im Team.

"Vielleicht übersieht sie Marlene manchmal, dass nicht alles mit dem Verstand zu klären ist. Ihre rationale Denkweise ist der Grund ihrer großen Offenheit gegenüber allen Menschen", sagt Melina  Borcherding über ihre Rolle.

Hund Stulle...

...ist ein treuer und struppiger Begleiter, von dem Wolf steif und fest behauptet, er sei ein Drogenspürhund in Rente. Stulle hat seinen Platz in einem ausrangierten Rettungsring.

GOLDENE KAMERA TV-Tipp, weil...

Bei dieser Vorabendserie stimmt die Mischung aus leichtem Humor und Krimi. Die Hauptrolle spielt eindeutig die Stadt Berlin, die vom Wasser aus noch mal reizvoller anzusehen ist. Die Havel und der Wannsee im Kontrast zur Kulisse der Großstadt - das sind die eigenlich interessanten Bilder.

Das neue Team muss sich zwar noch finden, denn der Einstand beginnt etwas hölzern. Doch sowohl die Schauspieler, als auch die Charaktere haben noch genug Zeit sich einzuspielen, denn die ARD hat bereits eine zweite Staffel in Auftrag gegeben.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren