Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Die große „Terra X“-Show: Johannes B. Kerner auf Schatzsuche

18.11.2019 - „Terra X“ präsentiert eine Entdeckungstour durch Deutschlands spannende Geschichte.

Das ZDF öffnet Deutschlands Schatztruhe: Eine große Show aus der „Terra X“-Reihe (20. November, 20.15 Uhr, ZDF) zeigt, wie Dichter, Denker und Erfinder unsere Geschichte prägten. „Großartige Bilder, überraschende Inhalte und ganz viel Spaß im Studio“, verspricht Moderator Johannes B. Kerner. Denn erstmals wagt die erfolgreiche „Terra X“-Dokureihe, die jede Woche bis zu sechs Millionen Zuschauer begeistert, den Schritt auf die Showbühne.

 

Unsere Kulturschätze

 

Im Mittelpunkt stehen zehn Kulturschätze, die uns heute noch bewegen. Dazu gehört die 4000 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra oder eine römische Reitermaske aus der Zeit der Varusschlacht, die im Jahr 9 nach Christus stattfand. Damals brachte das germanische Heer unter Arminius den Römern eine vernichtende Niederlage bei. Auch unsterbliche Werke wie die Märchen der Brüder Grimm finden den Weg in die Show.

Prominente präsentieren die Kulturschätze und erzählen deren Geschichte. Das eigentliche Spektakel aber findet vor Publikum im Studio statt: Zwei Rateteams liefern sich Wissensduelle. Dabei stehen sich die „Terra X“-Experten Harald Lesch und Dirk Steffens mit jeweils einem prominenten Mitspieler gegenüber: Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick und Schauspieler Axel Milberg. „Das wird eine gute Chance, mal wieder unterhaltsames Bildungsfernsehen im besten Sinn des Wortes zu machen“, schwärmt Astrophysiker Lesch („Faszination Universum“).

 

ZDF-Schatzsuche

Jeder der zehn Schätze birgt Botschaften aus der Vergangenheit. „Die Himmelsscheibe von Nebra etwa zeigt uns, wie das Weltbild der Menschen damals aussah“, erklärt Harald Lesch. „Sie war ein erster Versuch, sich zu orientieren und wiederkehrende Vorgänge am Himmel darzustellen. Die Menschen erkannten, dass die Natur nicht total chaotisch ist und dass es offenbar Regeln gibt.“ Eine der wichtigsten Entdeckungen der Menschheit überhaupt!

Zehn Schätze bedeuten zehn Spielrunden, durch die sich die Teams kämpfen. Mal müssen Quizfragen gelöst, mal ein Studiospiel gemeistert werden. Stets geht es darum, auf spielerische Art mehr über die Vergangenheit zu erfahren. „Ich glaube, dass wir auf diese Weise auch Zuschauer erreichen, die sonst nicht zum treuen ‚Terra X‘-Publikum gehören“, so Rategast Prof. Harald Lesch.

 

Die neue ZDF-Schatzsuche soll sowohl spannend als auch informativ sein. Johannes B. Kerner jedenfalls freut sich auf beide Aspekte gleichermaßen: „Die großen Denker und Macher der deutschen Geschichte haben die ganz großen Fragen ihrer Zeit beantwortet“, sagt der quizerfahrene ZDF-Moderator. „Mal sehen, ob die Stars von heute an den eher kleinen Fragen von heute scheitern.“

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren