Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drehstart: "Tatort - Datenschutz" mit vielen bekannten Verdächtigen

12.09.2019 - Er hat es wieder getan: Fabian Busch steht erneut als Verdächtiger für den "Tatort" vor der Kamera.

  • 
		v. li.: Stefan Sommer (Kamera), Franziska Specht (Ausführende Produzentin), Fabian Busch (Rolle Klaus Kleinert), Barbara Kulcsar (Regie), Hans-Jochen Wagner (Rolle: Friedemann Berg), Eva Löbau (Rolle: Franziska Tobler),...

    v. li.: Stefan Sommer (Kamera), Franziska Specht (Ausführende Produzentin), Fabian Busch (Rolle Klaus Kleinert), Barbara Kulcsar (Regie), Hans-Jochen Wagner (Rolle: Friedemann Berg), Eva Löbau (Rolle: Franziska Tobler), Katharina Dufner (Redaktion), Birgit Simon (Produktionsleitung), Victoria Trauttmansdorff (Rolle Beate Schmidbauer). © SWR/Benoit Linder

Bereits zum siebten Mal muss Fabian Busch sein Alibi vorlegen. Diesmal befragen ihn die Kommissare aus dem Schwarzwald. In "Tatort - Datenschutz" muss er Hans-Jochen Wagner in seiner Rolle als Friedemann Berg und Eva Löbau als Franziska Tobler Rede und Antwort stehen.

Hier sehen Sie Fabian Busch in seinen schönsten Rollen:

Auch die beiden anderen Hauptverdächtigen sind alte Hasen beim "Tatort". Ebenfalls unter Verdacht stehen Roman Knizka - für ihn ist es die achte Befragung am Sonntagabend und Marek Harloff steht zum sechsten Mal bei einem "Tatort" am Set. Doch bei diesen Ermittlungen reicht allein der Verdacht aus, um die Mitmenschen der drei gegen sie auf zu bringen. Denn im neuen Freiburger Fall, für den jetzt die Dreharbeiten begonnen haben, geht es um Vergewaltigung.

Darum geht's im "Tatort: Datenschutz"

Böses Ende eines fröhlichen Abends unter Freundinnen: Auf dem Heimweg von einem Weinfest im Kaiserstuhl wird Radiomoderatorin Beate Schmidtbauer (Victoria Trauttmansdorff) von einem unbekannten Täter bewusstlos geschlagen und vergewaltigt. Zwar kann die DNA des Mannes sichergestellt werden, aber Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) finden in den Datenbanken keine Entsprechung. Angesichts der Indizienlage kann Kripochefin Cornelia Harms (Steffi Kühnert) ihrer Freundin Beate nur wenig Hoffnung machen, dass der Täter ermittelt wird. Eine Analyse der Täter-DNA auf weitere Merkmale würde den Kreis womöglich einengen, aber diese Frage stellt sich angesichts der Gesetzeslage in Deutschland noch nicht. Als allerdings aus dem Elsass die Nachricht kommt, dass derselbe Täter dort vor Jahren eine Frau vergewaltigte und tötete, fällt es den Kommissaren schwer, auf die dort erhobenen Daten zu verzichten. (Inhalt: SWR)

Hintergrund

Außerdem stehen u.a. noch  Bärbel Schwarz, Tjadke Biallowons und Susanne-Marie Wrage im Kaiserstuhl und im Raum Baden-Baden vor der Kamera. Gedreht wird noch bis Mitte Oktober, der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Bevor sie zur Dauerbesetzung am Sonntagabend gehörten, hatten diese Kommissare bereits zahlreiche "Tatort"-Auftritte:

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren