Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Große Gefühle in "SMS für dich"

05.06.2019 - "SMS für dich": Neuer Anschluss unter alter Nummer für Karoline Herfurth. Auch mit dabei: Friedrich Mücke, Frederick Lau, Katja Riemman und Nora Tschirner.

 Darum geht's in "SMS für dich"

Clara (Karoline Herfurth) hat vor zwei Jahren ihren Verlobten Ben bei einem tragischen Unfall verloren. Seitdem ist ihr Leben nicht mehr das, was es einmal war. Um Halt  zu finden, beginnt sie damit, SMS-Nachrichten an bens alte Handynummer zu schreiben. Doch die wurde zwischenzeitlich neu vergeben, und zwar an den Sportjournalisten Mark (Friedrich Mücke). Der ist sofort berührt von den bezaubernden Mitteilungen und will die mysteriöse Unbekannte undbedingt ausfindig machen.

 

 

Hintergrund

Bei "SMS für Dich" (über 700 000 Kinozuschauer 2016, die TV-Premiere war am 3. Juni 2019 bei Sat.1) übernahm Karoline Herfurth zum ersten Mal den Dreifachjob als Drehbuchautorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin. Überhaupt läuft es gut für die 35 -jährige Berlinerin. Nach den ersten beiden "Fack ju Göhte"-Hits war sie auch mit "Die kleine Hexe“ im Kino erfolgreich (fast 1,6 Millionen Zuschauer 2018), zudem überzeugt sie in den Amazon-Prime-Serien "You Are Wanted" (2017) und "Beat" (2018). Auch in der Komödie Sweethearts, die seit Valentinstag in den Kinos zu sehen ist, ist sie sowohl vor als auch hinter der Kamera aktiv.

Wie vor kurzem  das US-Portal "Deadline" berichtete, erwarb der US-Filmverleih ScreenGems die Rechte an einer Hollywood-Adaption. Der Film soll wörtlich übersetzt "Text For You" heißen und an ihm arbeiten laut "Deadline" bereits Regisseur Jim Strouse ("The Incredible Jessica James") und "John Wick"-Produzent Basil Iwanyk.

 

Warum lohnt sich "SMS für dich"?

Die Liebeskomödie kann es locker mit den US-Vorbildern aufnehmen. Sie punktet mit Witz, Frische und den ganz großen Momenten, die auch den größten Zyniker zu Tränen rühren.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren