Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lametta-TV: Märchenhafte TV-Tipps für die Weihnachtswoche

21.12.2018 - In der Weihnachtswoche vom 24. bis 30. Dezember bieten die Free-TV-Sender ein buntes und abwechselungsreiches TV-Programm. Da lohnt es, sich daheim mit Leckereien vorm Fernseher gemütlich zu machen.

  • 
		 © ZDF / Gordon

    © ZDF / Gordon Muehle

"Der süße Brei"

 

Montag, 24. Dezember, 15.05 Uhr, ZDF: Um für die Familie etwas Essbares zu finden, läuft Jola (Svenja Jung) verzweifelt in die Tiefe des Waldes. Hier trifft sie auf eine geheimnisvolle Waldfrau, die ihr einen magischen Topf verspricht. Dieser kochte einst süßen Brei und machte alle satt, ist aber seit langem verschwunden. Auf der Suche muss Jola abenteuerliche Prüfungen bestehen. Dabei lernt sie den charmanten, aber hochverschuldeten Veit (Merlin Rose) kennen, der sich an ihre Fersen heftet. Was sie nicht weiß: Veit ist der Bruder des Grafen, der für die Hungersnot verantwortlich ist, und soll ihr den Topf abjagen. Buntes, zeitgemäß aufgehübschtes Gleichnis.

 

"Mariah Carey's All I Want For Christmas Is You"

 

Montag, 24. Dezember, 21.30 Uhr, Disney Channel: Ihr größter Wunsch ist ein Hund. Wird der Weihnachtsmann Mariah Carey erhören? Das Mädchen ahnt nicht, dass aus ihr mal eine Popdiva wird. Nach Mariah Careys eigenem Kinderbuch. Und die Moral von der Geschichte: Kämpft für eure Träume!

 

 

 

"Krampus"

 

Montag, 24. Dezember, 22.25 Uhr, Vox: Familie Engel (u. a. Toni Collette) benimmt sich so gar nicht engelhaft. Ihr Gezänke lockt den Krampus an. Der Dämon und seine und seine Armee aus Schneemännern und Lebkuchenmännchen erteilen der Familie eine blutige Lektion. Klar, dass keiner die finsteren Helferlein im Haus haben will. Wer nicht lacht, bekommt die Rute!

"The Conjuring 2"

 

Montag, 24. Dezember, 22.25 Uhr, ProSieben: Psychoterror mit 70er-Flair: Ihr Einsatz auf der Spukfarm machte die Geisterjäger Ed und Lorraine Warren berühmt. Nun sollen sollen sie im Auftrag der katholischen Kirche feststellen, ob es bei Janets (Madison Wolfe) Besessenheit mit rechten übersinnlichen Dingen zugeht... Regisseur James Wan schafft eine klassische Gruselfilmatmosphäre, der man sich nicht entziehen kann.

"Das Märchen von der Regentrude"

 

Dienstag, 25. Dezember, 14.50 Uhr, Das Erste: Nur wenn Maren (Janina Fautz) die mystische Regentrude (Ina Weisse) findet, die die Dürre im Land beenden könnte, darf sie den armen Andreas heiraten. Doch bevor sie zur Regentrude gelangen, muss sie erst am Fährmann (Özgür Karadeniz) und der Elfe (Lisa Marie Trense) vorbei... Schöne Theodor-Storm-Verfilmung mit Axel Prahl als Vater, der dem Glück seiner Tochter im Wege steht.

 

"Heidi"

 

Dienstag, 25. Dezember, 17.20 Uhr, ZDF: Ihre Geschichte kennt man aus unzähligen Adaptionen. Hier wirkt sie anrührend und frisch wie am ersten Tag: Heidi (tolle Neuentdeckung: Anuk Steffen) ist Waise und muss in die Hütte des Großvaters ziehen, des grantigen Alpöhi (großartig: Bruno Ganz). Aber bald bringt das lustige, kluge Mädchen Licht in dessen düsteres Leben. Außerdem freundet sie sich mit dem Geißenpeter (Quirin Agrippi) an, mit dem sie Alpöhis Ziegen hütet. Doch dann holt Tante Dete (Anna Schinz) Heidi ab und bringt sie nach Frankfurt... Wundervolle Neuverfilmung des zeitlosen Schweizer Kinderbuchs von Johanna Spyri (1827-1901).

 

"Mordkommission Istanbul: Einsatz in Thailand"

 

Dienstag, 25. Dezember, 20.15 Uhr, Das Erste: Kommissar Özakin (Erol Sander) und sein Assistent Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) reisen nach Bangkok, um den in der Türkei festgenommenen Mafiaboss Worawit Luang (Solarsin Ngoenwichit) an die thailändischen Behörden zu überstellen. Kaum haben sie Luang abgeliefert, gerät der Auslandseinsatz außer Kontrolle. Özakin und Mustafa werden entführt und in den Urwald verschleppt. Dort macht ihnen Worawits Schwester Fawaini (Mamhee Nakprasitte) ein erpresserisches Angebot. Zum 10-jährigen Dienstjubiläum gönnt das Erste dem Cop eine wahrhaft festliche Sonderfolge mit doppelter Länge und toller Szenerie.

 

"Pets"

 

Dienstag, 25. Dezember, 20.15 Uhr, RTL: Was treiben deine Haustiere, wenn du nicht zu Hause bist? Partys feiern, den Kühlschrank plündern und sich von der Küchenmaschine den Buckel kraulen lassen! Schoßhund Max (deutsche Stimme: Jan Josef Liefers) und sein ungeliebter Neufundländer-Hausgenosse Duke geraten dabei aber in die Gewalt von Tierfängern. Zwergspitz-Dame Gidget eilt nun mit der tierischen Nachbarschaft zu Hilfe, während Hasen-Fiesling Snowball (schurkisch gut gesprochen von Fahri Yardim) mit seiner Straßenarmee eigene Pläne schmiedet... Hier stimmt alles: Witz, Figuren – und auch die Synchronisation!

 

"Your Name. – Gestern, heute und für immer"

 

Dienstag, 25. Dezember, 20.15 Uhr, ProSieben Maxx: Körpertausch zwischen zwei Teenagern: Dorfmädel Mitsuha und Großstadtjunge Taki wachen beide mehrmals pro Woche im Körper des jeweils anderen auf. Eine schicksalhafte Verbindung, die mit einer Kometenerscheinung zusammenhängt... Einer der erfolgreichsten japanischen Animes - eine US-Adaption ist schon in Planung.

 

"Räuber Ratte"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 8.20 Uhr, ZDF: Kein Reisender ist sicher, so lange die gefährliche "Räuber Ratte" die Landstraßen kontrolliert. Der immer hungrige Dieb stiehlt den Löwenzahn des Kaninchens, die Nüsse des Eichhörnchens und sogar die Strohballen seines eigenen Pferdes. Die Hauptrollen sind mit prominenten deutschen Stimmen besetzt: Jochen Vogel spricht Räuber Ratte, Herbert Knaup den Erzähler und das Pferd.

 

"Bibi & Tina – Tohuwabohu total"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 10.15 Uhr, ZDF: Einmal nicht hingesehen, und schon ist die Suppe weg! Tina (Lisa-Marie Koroll) und Bibi (Lina Larissa Strahl) fassen den Dieb schnell: Die Albanerin Adea (Lea van Acken) ist auf der Flucht vor ihrem Vater, der sie zwangsverheiraten will. Um das zu verhindern, braucht es Grips und Hexenkunst. Detlev Bucks vierter "Bibi & Tina"-Film, magisch leichtfüßig und mit Popsongs garniert, leistet sich einen schönen Seitenhieb auf Trump: Bauunternehmer Trumpf plant, eine Mauer um Falkenstein zu errichten!

 

"Die Galoschen des Glücks"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 13.15 Uhr, ZDF: Die Köchinnen – und heimlichen Feen – am Königsschloss wollen der Liebe von Zofe Lisbeth (Luise von Finkh) zum Küchenjungen Johann (Jonas Lauenstein) auf die Sprünge helfen. Das geht erst einmal gründlich schief. Bezaubernde Märchenstunde mit Message.

 

"Timm Thaler oder das verkaufte Lachen"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 15.05 Uhr, ZDF: Baron Lefuet (Justus von Dohnányi) verspricht Knirps Timm (Arved Friese), dass er ab jetzt jede Wette gewinnt, wenn er ihm sein Wertvollstes verkauft: das Lachen. Lefuet? Armer Timm, würdest du nur rückwärts lesen... Teuflisch! Klassischer Stoff im modernen Gewand.

 

"Tatort: Der Turm"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 20.15 Uhr, Das Erste: Unter einem der Frankfurter Bankentürme liegt eine Frauenleiche mit einer Tüte über dem Kopf. Kommissarin Janneke (Margarita Broich) will sich im Turm einen Eindruck verschaffen, macht Fotos – und wird niedergeschlagen. Schädel-Hirn-Trauma! Brix (Wolfram Koch) stößt schnell an die Grenzen des hermetisch abgeriegelten Bankenturms. Mühsam versucht er mit Janneke, aus den Fotos und ihren Erinnerungsfetzen ein Bild zusammenzusetzen. Eine Gesellschaft, der der moralische Kompass abhanden gekommen ist, Gier ohne Limits: Dieser Krimi entlässt einen nachdenklich aus den Feiertagen.

 

"Maria Wern, Kripo Gotland - Tödliche Leidenschaft"

 

Mittwoch, 26. Dezember, 21.45 Uhr, Das Erste: Ihr 14. Fall kostet Maria Wern (Eva Röse) Nerven. Ein Brandanschlag überschattet einen Politiker-Gipfel in Visby, Parteichefin Ursula Henry verschwindet spurlos. Und auch Kollege und Liebhaber Sebastian (Erik Johansson) setzt sie unter Druck: Maria soll sich endlich zu ihm bekennen. Ein explosiver Fall! Es ist der erste von vier neuen Folgen nach den Krimi-Bestsellern von Anna Jonasson.

"Kiss the Coach"

Donnerstag, 27. Dezember, 0.00 Uhr, Das Erste: Ex-Profifußballer George (GOLDENE KAMERA-Preisträger Gerard Butler) will das Fußballteam seines Sohnes trainieren, um endlich mehr Zeit mit ihm verbringen zu können. Nicht nur die Kleinen sind vom Neuen beeindruckt – auch die „Fußball-Mamas“ (u. a. Uma Thurman) reagieren begeistert. Doch George denkt nur an seine Ex. Traummann Butler kämpft um seine Familie - Wohlfühlkino, das nicht weh tut.

 

"Das Kindermädchen: Mission Südafrika"

 

Freitag, 28. Dezember, 20.15 Uhr, Das Erste: Henriette Höffner (Saskia Vester) glaubt weiter an ihre Geschäftsidee: Als weltweit operierende, selbsternannte „Premium-Nanny“ verschlägt es die patente Dame dieses Mal auf die Farm von Tierarzt Konrad. Dort soll sie dessen Enkel Anton (Liam Bosman) und Linus (Finn Kenny) betreuen. Doch nicht nur die beiden Streithähne und wilde Tiere vermiesen Henriette das ersehnte „Jenseits von Afrika“-Gefühl – auch der sture Konrad (Filip Peeters) macht ihr das Leben schwer... Saskia Vester als resolute Leihoma und tolle Landschaftsaufnahmen sorgen dafür, dass Henriettes an Originalschauplätzen gedrehte Abenteuer sofort Fernweh aufkommen lassen.

 

"Labor Day"

 

Freitag, 28. Dezember, 20.15 Uhr, Sixx: 1987: Totschläger Frank (Josh Brolin) flieht aus dem Knast. Die frustrierte Alleinerziehende Adele (Kate Winslet) gewährt ihm Unterschlupf. Bald knistert es zwischen ihnen... Toller Film von Jason Reitman ("Up in theAir"), nur Raubein Josh Brolin ("True Gri") als Romantiker ist etwas gewöhnungsbedürftig.

 

"Maria Theresia" (1+2)

 

Freitag, 28. Dezember, 20.15 Uhr, Arte: 1717 erblickt Habsburgerin Maria Theresia (Marie-Luise Stockinger) das Licht der Welt. Ab 1740 saß sie 40 Jahre auf Österreichs Thron. Prachtvoll ausgestattetes Historienepos von Regisseur Robert Dornhelm ("Das Sacher").

 

"Ostfriesenblut"

 

Samstag, 29. Dezember, 20.15 Uhr, ZDF: In der kleinen Stadt Norden an der ostfriesischen Nordseeküste erschüttert eine Mordserie die Einwohner. Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen (Christiane Paul, GOLDENE KAMERA 1998) jagt in "Ostfriesenblut" einen Killer, der es auf Rentner abgesehen hat. Hat sie es mit einem sadistischen Serienmörder zu tun, der alte Menschen quält und elendig verdursten lässt? Gemeinsam mit ihren Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann) und Rupert (Barnaby Metschurat) sowie dem Kripochef Ubbo Heide (Kai Maertens) wird Klaasen in ein perfides Spiel um Leben und Tod verwickelt... Mörderisch spannender Psycho-Schocker.

 

"Unfriended – Unknown User"

 

Samstag, 29. Dezember, 22.20 Uhr, RTL II: Ein peinliches Webvideo ruiniert das Leben der Schülerin Laura Barnes (Heather Sossaman). Sie bringt sich um. Ein Jahr später terrorisiert ein Hacker via Skype nachhaltig Lauras ehemaligen Peiniger Blaire (Shelley Hennig) und weitere fünf Beteiligte. Heftige Story, böses Internet!

 

"Tatort: Friss oder stirb"

 

Sonntag, 30. Dezember, 20.15 Uhr, Das Erste: Spuren im Mord an einer Wirtschaftsprofessorin führen Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) zu Anton Seematters (Roland Koch) Maserati. In dessen Villa platzen die Cops in eine Geiselnahme. Mike Liebknecht (Mišel Matičević) hält Seematters Frau und Tochter fest und wartet auf den Hausherrn. Verlierer und Gewinner, Gut und Böse: Die Grenzen verschwimmen in diesem bewusst überzeichneten Kammerspiel.

 

"Ein ganzes halbes Jahr"

 

Sonntag, 30. Dezember, 20.15 Uhr, ZDF: Noch sechs Monate, dann will der gelähmte Will (Sam Claflin) aus dem Leben scheiden. Sein Plan gerät auch nicht durch die fröhliche Pflegerin Lou (Emilia Clarke) ins Wanken, obwohl er sich ihrem Charme kaum entziehen kann. Fünf Jahre nach "Ziemlich beste Freunde"bewegt uns ein ähnlicher Stoff. Diesmal ist Liebe im Spiel.

 

"Maria Wern, Kripo Gotland: In der Tiefe"

 

Sonntag, 30. Dezember, 21.45 Uhr, Das Erste: Bei Mordermittlungen gerät Maria (Eva Röse) ins Kreuzfeuer von Drogengangstern. Auch der getötete Rogers, Spezialist für Wrackbergungen, mischte in dem trüben Geschäft mit. Nordic noir der gefühligeren Sorte.

 

"Der Dieb der Worte"

 

Sonntag, 30. Dezember, 23.35 Uhr, Das Erste: Ein fremdes Manuskript, das Rory (Bradley Cooper) unter seinem Namen veröffentlicht, macht ihn zum gefeierten Literaturstar. Dann meldet sich der Urheber. Ein Künstlerschicksal in drei Zeitebenen erzählt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren