Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Natalie Wörner: Vierter Auftritt als "Die Diplomatin" in Arbeit

12.09.2018 - Roland Suso Richter ("Mogadischu") inszeniert die Folge "Prager Nächte" in der tschechischen Hauptstadt.

  • 
		Regisseur Roland Suso Richter(M.) mit seinen Darstellern Johannes Meister, Anna-Lena Schwing, Valeria Eisenbart, Natalia Wörner und Alexander Beyer (v.l.) © ARD Degeto/Max

    Regisseur Roland Suso Richter(M.) mit seinen Darstellern Johannes Meister, Anna-Lena Schwing, Valeria Eisenbart, Natalia Wörner und Alexander Beyer (v.l.) © ARD Degeto/Max Knauer

Bereits drei Mal überzeugte Natalia Wörner als Diplomatin Karla Lorenz, die im internationalen Einsatz schwierige Fälle bewältigt und dabei immer ihren moralischen Prinzipien folgt. Jetzt fiel die erste Klappe für den vierten Film der TV-Reihe, "Prager Nächte", in dem sie sich als deutsche Botschafterin in der tschechischen Hauptstadt bei einer heiklen Mordermittlung sicher auf dem diplomatischen Parkett bewegen muss - was ihr manchmal alles andere als leicht fällt.

Darum geht es in "Prager Nächte"

In einem Prager Krankenhaus ringt eine 17-jährige deutsche Touristin nach einer Gewalttat um ihr Leben. Botschafterin Karla Lorenz steckt in einem Dilemma: Ausgerechnet der 18-jährige Philippe, Sohn der französischen Botschafterfamilie, steht unter Verdacht, und Mutter Margo ist gut mit Karla befreundet. Dass Philippe zu einer Jugendgruppe gehört, die mehrere junge Frauen misshandelt haben soll, kann sich Karla nicht vorstellen. Und Kommissar Horava scheitert bei seinen Ermittlungen an der "diplomatischen Immunität" des Jungen. Gegen politische Widerstände versucht Karla selbst, die Wahrheit herauszufinden.

Neben Natalia Wörner spielen erneut Maren Kroymann, Jannik Schümann und Michael Ihnow, in Gastrollen sind anderem Alexander Beyer, Johannes Meister, Anna-Lena Schwing und Valeria Eisenbart zu sehen. Die Regie hat Roland Suso Richter übernommen, der bereits den dritten Film der Reihe, "Jagd durch Prag" inszeniert hatte. Am kommenden Sonntag (16. September, 20.15 Uhr, ARD) ist der Berliner "Tatort: Tiere der Großstadt" zu sehen, der ebenfalls unter seiner Regie entstand.

Bildergalerie: Natalia Wörner in ihrem ersten Einsatz als "Die Diplomatin"