Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neue Serie über den Friedrichstadt-Palast mit Anja Kling

25.02.2020 - "Der Palast" heißt die 6-teilige Serie mit Anja Kling, Heino Ferch, Friedrich von Thun, Matthias Matschke, Svenja Jung, Alina Levshin und Luise Befort.

  • 
		"Der Palast" Cast auf der Berlinale 2020: Matthias Matschke, Inka Friedrich, Luise Befort, Annabella Zetsch, Uli Edel, Svenja Jung, Jeanette Hain und Hannes Wegener. © ZDF/Sebastian

    "Der Palast" Cast auf der Berlinale 2020: Matthias Matschke, Inka Friedrich, Luise Befort, Annabella Zetsch, Uli Edel, Svenja Jung, Jeanette Hain und Hannes Wegener. © ZDF/Sebastian Reuter

Er gehört zu Europas führenden Revuetheatern, das "Las Vegas des Ostens" wurde der Friedrichstadt-Palast auch liebevoll genannt. Der Neubau steht seit 1984, die Bühnengeschichte feierte mit der Eröffnung von Max Reinhardts Großem Schauspielhaus in 1919 bereits letztes Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

 

Zu den Stars, die auf diesen Brettern standen, gehören u.a. Marlene Dietrich, Louis Armstrong und Liza Minnelli. Es gibt also kaum eine imposantere und geschichtsträchtigere deutsche Kulisse als dieses Theater. Das dachte sich wohl auch das ZDF und stellte nun auf der Berlinale ein geplantes Serienprojekt, das im Friedrichstadt-Palast spielt, vor.

Diese Stars sind mit dabei:

Und auch das Cast kann sich sehen lassen: Anja Kling (GOLDENE KAMERA 1996, 2009), Heino Ferch (GOLDENE KAMERA 2002), Friedrich von Thun, Matthias Matschke, Alina Levshin und Luise Befort stehen demnächst an Originalschauplätzen in Berlin sowie in Bayern und in Polen vor der Kamera .

 

Darum geht's in "Der Palast"

Berlin 1987: Die Zwillingsschwestern Chris und Marlene (beide gespielt von Svenja Jung) treffen im geteilten Berlin aufeinander. Beide wussten nichts von der jeweiligen Existenz der anderen. Ihre Mutter stammt aus dem Osten, der Vater führt ein gutbürgerliches Familienunternehmen in der BRD. Chris ist die Solotänzerin im Palast und Marlene wuchs in West-Berlin auf. Die Begegnung stellt ihre Leben auf den Kopf. Showbusiness und Glitzer treffen auf Konsum und konservative Einstellungen. Es prallen Welten aufeinander und beide möchten in das Leben der anderen reinschnuppern.

 

Hintergrund

Nach "Das Adlon - Eine Familiensaga" arbeiten Regisseur Uli Edel ("Unterm Birnbaum", "Der Baader Meinhof Komplex") und Autor Rodica Doehnert ("Das Sacher") erneut zusammen.

"Auf der größten Bühne der Welt, im glamourösen Milieu des Showbusiness, wird dramatisch und emotional, musikalisch und erotisch, unterhaltsam und komödiantisch über das Leben in der DDR erzählt. 'Der Palast' ist aber vor allem eine Geschichte über Menschen in einem getrennten und sich verändernden Deutschland. Einheit entsteht durch die Anerkennung des Trennenden und Respekt für die Biografie des anderen. Davon erzählt diese Geschichte", erklärt Frank Zervos, ZDF-Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie.

Und Produzent Oliver Berben (Vorstand TV, Entertainment & digitale Medien der Constantin Film) ergänzt: "Das erste Mal bringt eine Serie Varieté, Show, Tanz und Revue in einer großen emotionalen und packenden Geschichte zusammen ins deutsche Fernsehen. Mit 'Der Palast' wird erneut ein innovatives Großprojekt der Constantin Television zusammen mit dem ZDF verwirklicht. Wir erzählen auf der großen, bunten und glamourösen Bühne des Friedrichstadt-Palastes eine deutsch-deutsche Familiengeschichte, in der gezeigt wird, welche außerordentliche Talente wir in diesem Land im Bereich der Schauspielerei, des Tanzes und der Choreographie haben."

Ausgestrahlt wird die Serie voraussichtlich Anfang 2021.

Bildergalerie: Diese Filme und Serien werden gerade noch gedreht

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren