Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

TV-Event der Woche: "Dating Queen"

19.06.2018 - Comedy-Star Amy Schumer beweist als Beziehungneurotikerin ihr Talent fürs Komische.

  • 
		 © Universal

    © Universal Pictures

Derzeit ist Schumer (37) als selbstbewusste Frau mit "I Feel Pretty" im Kino zu sehen, letztes Jahr zeigte sie in "Mädelstrip" mit Goldie Hawn, wie sie auch ohne Mann bestens klarkommt. In unserem TV-Event der Woche vereint sie beides: Als selbstbewusste Singlefrau setzt sie in "Dating Queen" (Sonntag, 24. Juni, 20.15 Uhr, RTL) statt auf Beziehung auf Spaß.

 

 

Darum geht's in "Dating Queen"

Amy (Amy Schumer) kostet ihr Leben mit Anfang 30 in vollen Zügen aus: Sie feiert gern, liebt ihre Arbeit als Redakteurin für ein Männermagazin und genießt ihr Singledasein mit jeder Menge unkomplizierten Sex. Einen festen Freund braucht sie nicht. Seit dem sich ihre Eltern als sie neun Jahre alt war getrennt haben, glaubt sie eh nicht mehr an Beziehungen und schon gar nicht an Monogamie. Doch dann lernt sie bei der Arbeit Dr. Aaron Conners (Bill Hader) kennen. Eigentlich soll sie über den Sportmediziner eine Reportage schreiben, doch die Begegnung nimmt eine unerwartete Wendung und die beiden landen im Bett. Entgegen Amys festem Vorsatz bleibt sie sogar über Nacht. Am nächsten Tag reagiert Aaron so ganz anders als Amy es von Männern gewöhnt ist: Er will mehr und kämpft um sie. Doch Amy will sich einfach auf keinen Mann einlassen. 

 

 

Hintergrund

Comedy-Star Amy Schumer ("Inside Amy Schumer") schrieb das Drehbuch zum Film - es ist ihre erste Arbeit als Autorin und somit auch das erste Mal für Regisseur Judd Apatow ("Beim ersten Mal", "Jungfrau (40), männlich, sucht..."), das er seinen Film nicht selbst geschrieben hat. Es finden sich Parallelen zu Schumers Leben: Auch sie ist ein Scheidungskind und ihr Vater, der im echten Leben und im Film Gordon heißt, erkrankte ebenfalls an MS.

Neben Schumer und den "Saturday Night Live"-Stars Bill Hader und Vanessa Bayer stehen noch viele weitere Berühmtheiten vor der Kamera: Basketball-Superstar LeBron versucht sich zum ersten Mal als Schauspieler, die Rolle der Schwester spielt Oscar-Preisträgerin Brie Larson ("Raum"), die Rolle der Chefredakteurin übernimmt Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton ("Michael Clayton"). Gastauftritte haben u.a. Wrestling-Profi John Cena, Rapper Method Man, Matthew Broderick, Daniel Radcliffe und Marisa Tomei.

 

 

Bei der Vorführung des Filmes kam es 2015 in einem Kino in Lafayette, Louisiana zu einem Amoklauf, bei dem drei Menschen starben und neun verletzt worden. Seit diesem Vorfall setzt sich Schumer für eine striktere Waffenkontrolle in den USA ein.

 

GOKA-Kritik

Amy Schumer kehrt die typischen Frauen/Männerklischees um: Hier guckt der Mann "Downtown Abbey" und die Frau scheut sich vor zu viel Nähe und muss am Ende den Mann zurückgewinnen. Das ist zumindest abwechslungsreich. Doch das wirklich Spannende an dem Film ist die Hauptdarstellerin: Nicht umsonst ist Amy Schumer der Stern am Comedyhimmel. Besonders schön ist, dass sie auch mal für Hollywood ganz untypisch mit Doppelkinn und Tränensäcken zu sehen ist. Für alle, die auf schmutzige Witze und leichte Unterhaltung stehen, ist dieser Film eine gelungene Unterhaltung. Einfach herrlich gegen den Strich gebürstet.

 

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 3e9ba911-116c-44d4-b793-65aea0f6ecc0 Device-Id: 3149 Authentication: