Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

ZDF holt Tennis-Profi als Moderatorin

16.10.2019 - Das ZDF engagiert die aktive Profi-Tennisspielerin Andrea Petković für die Moderationen der SPORTreportage. Ihre erste Sendung ist für den 1. Dezember 2019 geplant.

  • 
		Andrea Petković im August 2019 bei den US-Open. ©

    Andrea Petković im August 2019 bei den US-Open. © dpa

Für die SPORTreportage, ein Magazin mit aktuellem Sport, Porträts und Hintergründen am Sonntag nachmittag, sieht das ZDF die 32jährige Petković als Idealbesetzung neben den erfahrenen Moderatoren Rudi Cerne und Norbert König.  "Sie hat den speziellen Blick der Aktiven auf das Sportgeschehen, aber auch ein breitgefächertes Interesse, ist nicht nur auf Tennis festgelegt", begründet ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann die Besetzung.

 

Die Darmstädterin gilt auf der auf der WTA-Tennistour der Frauen (Weltranglistenplatz aktuell Nr. 75) als "rastloser Freigeist", mit dem sich nicht nur über Tennis reden lässt, was auch die Medien längst gemerkt haben. Sie schart in ihren Pressekonferenzen Journalisten aus aller Welt um sich, schließlich wissen diese inzwischen, dass ihnen keine andere Spielerin diese virtuose Bandbreite von Trivialem zu Tiefgründigem liefern kann. Wer würde auf der glattgebügelten Presse-Terminen der Tour schon Sätze sagen wie: "Ich wollte aufhören. Ich sah mich schon als Alkoholikerin in einem Wohnwagen mit zehn Kindern."

 

Andrea Petković ist serbisch-bosnischer Abstammung und die Tocher von Zoran Petković, einem ehemaligen jugoslawischen Tennisprofi und Davis-Cup-Spieler. Als sie sechs Monate alt war, wanderte ihre Familie nach Deutschland aus. Im Alter von sechs Jahren begann sie mit dem Tennissport. Seit 2001 hat sie die deutsche Staatsangehörigkeit und gewann in ihrer Karriere bislang sechs WTA-Turniere im Einzel. 2010 stand sind unter den Top-10 der Weltrangliste.

Petković setzt ihre Karriere fort

"Sie ist eine tolle Tennisspielerin, eine großartige Persönlichkeit mit viel Charme und klarer Meinung. Dazu hat sie ein besonderes Talent vor der Kamera. Daher freuen wir uns sehr, sie bei uns im Team begrüßen zu können", freut sich der ZDF-Sportchef. Der neue ZDF-Job soll nicht Petković Karriereende bedeuten. "Sie wird noch weiter Tennis spielen und ihre Termine beim ZDF werden mit ihrem Turnierplan abgestimmt", schreibt das ZDF auf Twitter.

Das Moderationscastings beim ZDF hätte sie fast in den Sand gesetzt, erzählte Andrea Petković der "Süddeutschen Zeitung": "Ich sollte vom Prompter ablesen, aber das lief nicht so. Irgendwann haben wir gemerkt: Ich mache es freestyle. Das klappt besser."

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren