Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Promi-Geburtstag vom 26. Januar 2019: Ellen DeGeneres

26.01.2019 - Sie gehört zu den bestbezahlten Comedians der Welt: 20 Millionen Dollar soll Ellen DeGeneres für ein Netflix-Special bekommen haben. Bekannt ist sie aber vor allem für ihre Talkshow.

  • Ellen DeGeneres wird 61. Foto: Vince Bucci/Invision © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ellen DeGeneres wird 61. Foto: Vince Bucci/Invision © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Fällt bei der «Ellen DeGeneres Show» nach über 15 Jahren bald der letzte Vorhang? Die Moderatorin, die heute ihren 61 Geburtstag feiert, hat immerhin laut darüber nachgedacht, ihre Talkshow nach vielen Jahren auslaufen zu lassen.

Allerdings habe sie von ihrer Ehefrau und ihrem Bruder höchst unterschiedliche Ratschläge erhalten, erzählte Ellen DeGeneres der «New York Times». Ihre Frau, die australische Schauspielerin Portia de Rossi, sei eher dafür, dass sie aufhört und etwas Neues versucht, während ihr Bruder Vance DeGeneres dafür sei, dass sie die seit 2003 laufende Show fortführt, berichtete die Zeitung.

Wo aber soll Heidi Klum dann hingehen, um ganz offen über ihre Beziehung zu Tom Kaulitz zu plaudern? Und mit wem soll sich Comedian Kevin Hart über seine - wegen homophober Tweets - abgesagte Oscar-Moderation in aller Ausführlichkeit austauschen?

Sie kommen alle gerne zu der charmanten Gastgeberin. Ihr Erfolgsrezept: Bissig ja, aber keine Witze unter der Gürtellinie. «Das Wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich für Liebenswürdigkeit stehe. Ich bin froh, dass ich lustig bin. Ich bin froh, dass ich Leute fröhlich mache, weil das sehr wichtig ist. Aber ich bin stolz, dass ich als liebenswürdiger Mensch bekannt bin.»

Und was käme nach der Show? Vielleicht wieder mehr Stand-up-Comedy. Ihre vor kurzem beim Streamingdienst Netflix angelaufene Show-Aufzeichnung «Relatable» gibt einen Vorgeschmack darauf. Bei dem Bühnenauftritt gibt es Elle DeGeneres pur: «Ich wollte alles von mir zeigen», sagte sie «New York Times»

Und so thematisiert sie in «Relatable», ihr erstes Bühnenprogramm seit 15 Jahren, auch ausgiebig ihre Homosexualität und welche Schwierigkeiten sie nach dem Outing im Jahr 1997 hatte. Damals verlor sie ihre TV-Sitcom und brauchte drei Jahre, um im Fernsehen wieder Fuß zu fassen. Heute liebt jeder Ellen DeGeneres, die 2017 mit ihrem 20. People's Choice Awards - einem Publikumspreis - einen neuen Rekord aufstellte.

Die Karriere der Moderatorin, die 1958 in einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Louisiana als Tochter eines Versicherungsmaklers und einer Sprachtherapeutin zur Welt kam, begann allerdings eher holprig. Nach der Schule schlug sie sich mit Gelegenheitsjobs durch. Ein Studium der Kommunikationswissenschaft brach sie ab.

Sie hat sich immer als einen Menschen ohne größere Talente gesehen, sagt DeGeneres in «Relatable» - und mit Comedy hatte sie schon gar nichts am Hut. Ausgerechnet der Tod ihrer damaligen Freundin, die mit 21 Jahre bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, sollte ihr eigenes Dasein grundlegend verändern.

Aus ihrem Schmerz heraus und vom dem Wunsch getrieben, das Schreckliche zu verarbeiten, schrieb sie damals einen Brief an Gott, der keineswegs komisch sein sollte, es aber doch irgendwie wurde. Und damit begann alles: Ende der 70er Jahre begann Elle DeGeneres als Comedian in kleinen Clubs aufzutreten, erst erfolglos, aber dann kamen immer mehr Aufträge rein. Sie tourte durch die ganzen USA, trat im Fernsehen auf und bekam erste Schauspiel-Rollen, unter anderem in der Sitcom «Open House».

Ab 1994 spielte sie in der nach ihr benannten Sitcom «Ellen», die allerdings schon bald nach ihrem Outing eingestellt werden sollte. DeGeneres stand plötzlich ohne Job da und musste wieder als Comedian durch Clubs touren. Kurz darauf zerbrach ihre Beziehung zu der Hollywood-Schauspielerin Anne Heche.

Die turbulenten Zeiten sind vorbei: Seit 2008 ist Ellen DeGeneres mit Portia de Rossi verheiratet. Die beiden waren sich erstmals im Jahr 2000 auf einer Party begegnet, drei Jahre später wurden sie dann ein Paar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren