Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Router ab Werk oft unsicher: Das ist zu tun

25.11.2016 - Meist findet der Router erst Beachtung, wenn das Internet nicht funktioniert. Doch mit dem Gerät sollte man sich unbedingt schon eher beschäftigen - vor allem, wenn er neu ist. Denn viele Router sind falsch vorkonfiguriert.

  • Wer einen neuen Router in Betrieb nimmt, sollte sich auch um die richtige Verschlüsselung kümmern. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer einen neuen Router in Betrieb nimmt, sollte sich auch um die richtige Verschlüsselung kümmern. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer einen neuen Router in Betrieb nimmt, erwartet meist nicht nur schnelles, sondern auch sicheres Surfen. Doch gerade was Verschlüsselung und Einstellungen anbelangt, bekommen Verbraucher nicht immer ein Rundum-sorglos-Paket.

Im schlimmsten Fall können Angreifer dann den Internet- und Telefonanschluss missbrauchen, Daten ausspähen oder den Router funktionsunfähig machen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte folgende Tipps des Bundesamtes für Informationssicherheit (BSI) befolgen:

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren