Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Von Monitor bis Innenraum: So wird der PC wieder sauber

21.07.2017 - Viele Deutsche nutzen täglich einen PC. Mit der Zeit kann das eine ziemlich schmutzige Angelegenheit werden - denn Staub, Dreck und womöglich auch Reste von Essen und Getränken landen zweifelsfrei irgendwann auf den Geräten. Dann ist Putzen angesagt - aber richtig!

  • Mit dem Mini-Sauger kann man Staub und Flusen aus dem Desktop-Gehäuse entfernen. Foto: Matthias Hübner/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mit dem Mini-Sauger kann man Staub und Flusen aus dem Desktop-Gehäuse entfernen. Foto: Matthias Hübner/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schokofinger, Brotkrümel und Colaspritzer - ein Computer und dessen Zubehör muss ganz schön viel aushalten. Und egal, ob im Großraumbüro oder zu Hause: Die Geräte sollten immer mal wieder gereinigt werden.

Weil man mit Wasser und Putzmitteln hier allerdings viel beschädigen kann, gibt es einiges zu beachten. «Wichtig ist, dass das Gerät vor jeder Reinigung, insbesondere der Feuchtreinigung, zunächst von allen Stromquellen, Geräten und Kabeln getrennt wird», sagt Kai Kallweit vom IT-Verband Bitkom. «Und vor der Wiederinbetriebnahme muss ausreichend Zeit zum Trocknen gelassen werden.» Seine generellen Tipps: Flüssigkeiten nie direkt auftragen und nicht in Öffnungen gelangen lassen, sonst droht Garantieverlust. Lösungs- und Scheuermittel können außerdem Oberflächen angreifen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren