Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

USB-Festplatten am Fernseher mit Netzteil betreiben

06.06.2019 - Externe Festplatten benötigen für den Betrieb normalerweise kein extra Netzteil. Doch es gibt Ausnahmen, die zu Aufzeichnungsabbrüchen führen. Dem kann man vorbeugen.

  • Wer Festplatten zum Aufnehmen ohne eine weitere Stromversorgung anschließt, riskiert Aufzeichnungsabbrüche. Foto: Samsung Electronics / Handout/epa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wer Festplatten zum Aufnehmen ohne eine weitere Stromversorgung anschließt, riskiert Aufzeichnungsabbrüche. Foto: Samsung Electronics / Handout/epa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Externe Festplatten im 2,5-Zoll-Format beziehen über den USB-Anschluss normalerweise genug Strom für den Betrieb. Die Betonung liegt auf normalerweise.

Denn wer solche Festplatten zum Aufnehmen ohne eine weitere Stromversorgung an seinen Fernseher anschließt (USB-Recording), riskiert Aufzeichnungsabbrüche, wenn die USB-Buchse des Fernsehers nicht genug Strom für den Betrieb liefert.

Um auf der sicheren Seite zu sein, lohnt es sich deshalb, fürs USB-Recording eine Festplatte mit Netzteil-Anschluss zu wählen, über den bei Bedarf die Stromversorgung gesichert werden kann. Für alle Fälle sollte man auch darauf achten, ob der TV-Hersteller Obergrenzen bei der Speicherkapazität der Festplatte angibt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren