Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

5G für TV und Video on Demand

13.02.2019 - Vodafone und WDR starten Projekt

  •  © MG / Thomas

    © MG / Thomas Meyer

Vodafone und der Westdeutsche Rundfunk (WDR) testen in einem gemeinsamen Projekt, wie sich TV- und Mediatheken-Inhalte mit Hilfe von 5G technisch verbreiten lassen.

Hier alle Infos zu den 5G-Entwicklungen bei Vodafone

Von der Live-Sportübertragung im TV bis zum Spielfilm in der Mediathek sollen, so das Szenario des 5G-Tests, sämtliche Inhalte in einer App in höchstmöglicher Qualität mobil abrufbar sein. Wenn Zuschauer diese riesigen Datenmengen live mit dem Smartphone als Stream empfangen wollen, benötigt man ein extrem leistungsstarkes Broadcast- und Mobilfunknetz mit hohen Bandbreiten.

5G für die schnelle Übermittlung großer TV-Inhalte

Der WDR übermittelt seine Inhalte über ein 5G-Testsystem, das Vodafone im Laufe des Projekts erstmals direkt bei einer TV-Produktionsstätte aktivieren wird. Die Empfangsmöglichkeit der TV- und Mediatheken-Inhalte soll im Laufe des Jahres auf einem sich noch in der Produktentwicklung befindenden Smartphone oder Tablet mit 5G-Unterstützung erprobt werden.

Tests in Düsseldorf, Aldenhoven und Köln

Das Kooperationsprojekt von WDR und Vodafone ist zunächst bis Ende 2020 geplant. Zum Start testen die Partner die Datenübertragung im 5G Lab in Düsseldorf und im 5G Mobility Lab in Aldenhoven. Im kommenden Jahr soll die Datenübertragung dann auch auf dem WDR-Campus in Köln im 5G-Netz von Vodafone starten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren