Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Huawei P smart Z im Check

18.08.2019 - Mehr Display dank ausfahrbarer Kamera

  • Als eines von wenigen Smartphones hat das Huawei P smart Z eine Pop-Up-Kamera für Selfies ©

    Als eines von wenigen Smartphones hat das Huawei P smart Z eine Pop-Up-Kamera für Selfies © Huawei

  • Die Pop-Up-Kamera des Huawei P smart Z wird eingefahren, falls das Huawei P smart Z aus der Hand fällt ©

    Die Pop-Up-Kamera des Huawei P smart Z wird eingefahren, falls das Huawei P smart Z aus der Hand fällt © Huawei

  • Die Dual-Hauptkamera des Huawei P smart Z besteht aus einer Linse mit 16 MP Auflösung und f/1.8-Blende sowie einer Zwei-MP-Kamera für Tiefeninformationen ©

    Die Dual-Hauptkamera des Huawei P smart Z besteht aus einer Linse mit 16 MP Auflösung und f/1.8-Blende sowie einer Zwei-MP-Kamera für Tiefeninformationen © Huawei

  • Dank der ausfahrbaren Selfie-Kamera verfügt das Huawei P smart Z über ein vom Hersteller so genanntes Full-View-Display ©

    Dank der ausfahrbaren Selfie-Kamera verfügt das Huawei P smart Z über ein vom Hersteller so genanntes Full-View-Display © Huawei

  • Auf Android hat Huawei seine eigene Benutzeroberfläche gelegt ©

    Auf Android hat Huawei seine eigene Benutzeroberfläche gelegt © Huawei

  • Ein Pluspunkt des Huawei P smart Z ist der standfeste und schnell ladbare Akku ©

    Ein Pluspunkt des Huawei P smart Z ist der standfeste und schnell ladbare Akku © Huawei

  • Bokeh-Aufnahme © MG / Thomas

    Bokeh-Aufnahme © MG / Thomas Meyer

  • Bokeh-Aufnahme © MG / Thomas

    Bokeh-Aufnahme © MG / Thomas Meyer

  • Innenaufnahme © MG / Thomas

    Innenaufnahme © MG / Thomas Meyer

  • Nachtaufnahme © MG / Thomas

    Nachtaufnahme © MG / Thomas Meyer

  • Selfie bei Tage © MG / Thomas

    Selfie bei Tage © MG / Thomas Meyer

  • Selfie bei Nacht © MG / Thomas

    Selfie bei Nacht © MG / Thomas Meyer

Das Huawei P smart Z verfügt über eine ausfahrbare Selfie-Kamera und bietet dem Nutzer so ein 6,59 Zoll großes Display, das fast die gesamte Vorderseite des Smartphones einnimmt. Ein weiteres Highlight ist der große Akku. Wir haben das 249 Euro (UVP) teure Android-Smartphone für Dich getestet.

Hier Dein Huawei bei Vodafone bestellen

Die Pop-Up-Kamera des Huawei P smart Z wird eingefahren, falls das Huawei P smart Z aus der Hand fällt © HuaweiDie Pop-Up-Kamera des Huawei P smart Z wird eingefahren, falls das Huawei P smart Z aus der Hand fällt © HuaweiKombinieren kannst Du das Huawei P smart Z mit dem Vodafone-Tarif Red XS (All-Net-Flat, vier GB Highspeed-Datenvolumen) für 24,99 in den ersten zwölf Monaten. Danach sind 29,99 Euro monatlich zu entrichten.

Für den Tarif Red S (All-Net-Flat, acht GB Highspeed-Datenvolumen) berechnet Vodafone 29,99 Euro in den ersten zwölf Monaten. Danach kostet er monatlich 39,99 Euro.

Der Tarif Red M (All-Net-Flat, 16 GB Highspeed-Datenvolumen) schlägt im ersten Jahr mit 34,99 Euro pro Monat zu Buche. Ab dem 13. Monat sind 49,99 Euro zu zahlen.

Kamera

Neben den beiden High-End-Smartphones One Plus 7 und 7 Pro kommt mit dem Huawei P smart Z nun auch ein Mittelklasse-Smartphone mit ausfahrbarer Frontkamera in den Handel, die dank potentem Display-Fotolicht nicht nur bei Tage gelungene Selfies fabriziert:

Selfie bei Tage © MG / Thomas MeyerSelfie bei Tage © MG / Thomas MeyerSelfie bei Nacht © MG / Thomas MeyerSelfie bei Nacht © MG / Thomas MeyerBei normalem Gebrauch ist die sogenannte Pop-Up-Kamera im Smartphone-Gehäuse versteckt. Wird sie benötigt, fährt sie in kürzester Zeit automatisch heraus.

Die ausfahrbare Kamera des Huawei P smart Z schießt Selfies mit 16 Megapixeln (MP) Auflösung und wird von künstlicher Intelligenz unterstützt. Die Echtzeit-Bildoptimierung erkennt acht verschiedene Szenen wie blauen Himmel, Schnee oder Pflanzen.

Auf der Vorderseite des Huawei P smart Z sitzt eine Dual-Kamera, die Bokeh-Effekte erzielen kann:

Bokeh-Aufnahme © MG / Thomas MeyerBokeh-Aufnahme © MG / Thomas MeyerBokeh-Aufnahme © MG / Thomas MeyerBokeh-Aufnahme © MG / Thomas MeyerDie Hauptlinse mit 16 MP Auflösung verfügt über eine f/1.8-Blende. Die daneben liegende Zwei-MP-Kamera ist für Tiefeninformationen zuständig.

Innenaufnahme © MG / Thomas MeyerInnenaufnahme © MG / Thomas MeyerNachtaufnahme © MG / Thomas MeyerNachtaufnahme © MG / Thomas MeyerDer selbstlernende Algorithmus erkennt mehr als 500 Szenen und sorgt im Nachtmodus selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für scharfe und detailreiche Bilder. Dank guter Restlichtverstärkung gelingen Fotos auch bei wenig Licht.

Gehäuse

Wer einen echten Hingucker erwerben möchte, sollte das Huawei P smart Z in Blau erwerben. Je nach Lichteinfall ergeben sich hier auf der Gehäuse-Rückseite interessante Schattierungen. Die Verarbeitungsqualität ist auf hohem Niveau, aber ein Wasser- und Staubschutz fehlt.

Um eine Beschädigung der Pop-Up-Kamera zu verhindern, erkennt das Huawei P smart Z anhand von Sensoren einen Sturz und fährt die Kamera noch während des Fallens wieder ein. Die Pop-Up-Kamera lässt sich nach Angaben des Herstellers 100.000 Mal ein- und ausfahren und hält einem Kraftwiderstand von zwölf Kilogramm stand.

Display

Dank der ausfahrbaren Selfie-Kamera verfügt das Huawei P smart Z über ein vom Hersteller so genanntes Full-View-Display, das in der Diagonalen 6,59 Zoll misst und mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflöst. Der Bildschirm im 19,5:9-Format deckt 91% der Vorderseite des Mittelklasse-Smartphones ab.

Dank der ausfahrbaren Selfie-Kamera verfügt das Huawei P smart Z über ein vom Hersteller so genanntes Full-View-Display © HuaweiDank der ausfahrbaren Selfie-Kamera verfügt das Huawei P smart Z über ein vom Hersteller so genanntes Full-View-Display © HuaweiDie sogenannte Sunlight-Display-Technologie stellt das Display auch bei Sonnenlicht klar und kontrastreich dar. Der vom TÜV Rheinland zertifizierte Augenkomfort-Modus reduziert blaue Lichtstrahlung, um ein Ermüden der Augen zu vermeiden.

Akkulaufzeit

Groß geraten ist auch der Akku des Huawei P smart Z. Der Lithium-Polymer-Energiespeicher bietet eine Kapazität von immerhin 4.000 Milli-Ampèrestunden (mAh).

Nach Angaben des Herstellers reicht dies für bis zu 773 Stunden Stand-by-Laufzeit bzw. 28 Stunden Sprechzeit. In der Praxis schafft unser Proband eine Laufzeit von 48 Stunden und ist damit fast so gut wie das Motorola Moto G7 Power mit 5.000-mAh-Akku.

Prozessor

Das Huawei P smart Z wird von einem Kirin 710 angetrieben, der von Huawei selbst hergestellt wird. Das Ergebnis von 132.449 Punkten im Benchmark-Test von AnTuTu (Version 7) ist Durchschnitt für diese Preisklasse, doch Verzögerungen oder Aussetzer bei Spielen sind dem Mittelklasse-Smartphone fremd.

Internet und weitere Schnittstellen

Ein Pluspunkt des Huawei P smart Z ist der standfeste und schnell ladbare Akku © HuaweiEin Pluspunkt des Huawei P smart Z ist der standfeste und schnell ladbare Akku © HuaweiIn der Theorie bietet das Huawei P smart Z via LTE bis zu 300 Megabit pro Sekunde (GBit/s) im Download sowie maximal 50 MBit/s im Upload. Unsere Messungen im Düsseldorfer 4G-Netz von Vodafone ergaben in der Praxis bis zu 89 MBit/s im Download und 43 MBit/s im Upload. Das ist ein ordentliches Ergebnis.

Selbstredend bietet das Smartphone aus China schnelles WLAN ac und Near Field Communication (NFC). Schade ist hingegen, dass mit Bluetooth 4.2 eine etwas ältere Bluetooth-Version zum Einsatz kommt.

Speicher

Der Prozessor des Huawei P smart Z wird von ausreichenden vier GB Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher misst großzügige 64 GB und kann mit Hilfe einer microSD-Speicherkarte um bis zu 512 GB aufgestockt werden.

Software

Als Betriebssystem kommt vom Start weg das aktuelle Android 9 (Pie) zum Einsatz, auf das Huawei seine Benutzeroberfläche EMUI 9 inklusive einiger eigener Apps aufgesetzt hat. Der Nachteil dieser Benutzeroberfläche ist, dass alle Anwendungen auf den Homescreens platziert werden müssen.

Sprach- und Empfangsqualität

Auf Android hat Huawei seine eigene Benutzeroberfläche gelegt © HuaweiAuf Android hat Huawei seine eigene Benutzeroberfläche gelegt © HuaweiDie Empfangsqualität des Huawei P smart Z geht im Freien in Ordnung, während beim Indoor-Empfang Probleme auftreten können. Die Sprachqualität ist jedoch gut und das Koppeln mit einer Freisprecheinrichtung unkompliziert.

Sound

Die mitgelieferten Stereo-Headsets werden über die 3,5-Millimeter-Klinken-Anschluss des Mittelklasse-Smartphones angedockt und bieten eine ordentliche, wenn auch keine überragende Klangqualität. Gleiches gilt für den Lautsprecher-Sound.

Fazit

Das Huawei P smart Z ist das erste Smartphone der Mittelklasse, das eine ausfahrbare Selfie-Kamera bietet. Was sich nach einem Gimmick anhört, bietet den handfesten Vorteil, dass das Display 91% der Vorderseite abdeckt.

Neben dem großen Display und drei hochauflösenden Kameras (zwei davon auf der Rückseite) ist die lange Akkulaufzeit der Trumpf des Huawei P smart Z. Auch in puncto Speicherplatz, Sprachqualität und Internet-Konnektivität macht das Smartphone aus China eine gute Figur.

Die Dual-Hauptkamera des Huawei P smart Z besteht aus einer Linse mit 16 MP Auflösung und f/1.8-Blende sowie einer Zwei-MP-Kamera für Tiefeninformationen © HuaweiDie Dual-Hauptkamera des Huawei P smart Z besteht aus einer Linse mit 16 MP Auflösung und f/1.8-Blende sowie einer Zwei-MP-Kamera für Tiefeninformationen © HuaweiDer Prozessor leistet sich keine Aussetzer, ist aber auch nicht der Schnellste. Der Sound ist ordentlich, aber nicht überragend. Schade ist, dass das Huawei P smart Z weder Wasser- noch Staubschutz hat und der Empfang innerhalb von Gebäuden nicht so gut ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren