Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DFB-Abschlusstraining mit Reus - Einsatz bleibt fraglich

08.10.2019 - Mit dem Dortmunder Marco Reus hat die deutsche Fußball-Nationalmanschaft das Abschlusstraining vor dem Testländerspiel gegen Argentinien bestritten.

  • Nahm am Abschlusstraining der DFB-Elf für das Argentinien-Spiel teil: Marco Reus. Foto: Federico Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nahm am Abschlusstraining der DFB-Elf für das Argentinien-Spiel teil: Marco Reus. Foto: Federico Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 30 Jahre alte Offensivspieler, den leichte Knieprobleme plagen, war zu Beginn der Übungseinheit im Dortmunder Signal-Iduna-Park dabei. Dennoch bleibt sein Einsatz am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) offen.

«Wir werden nach dem Abschlusstraining sehen, ob es Sinn macht, ihn einzusetzen», hatte Bundestrainer Joachim Löw schon zuvor erklärt. Es sei «nichts Bedenkliches» bei Reus, keine strukturelle Verletzung.

Insgesamt standen am Dienstagabend 15 Feldspieler und drei Torhüter auf dem Rasen, darunter die nachnominierten Robin Koch (SC Freiburg) und Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim). Wie angekündigt fehlten der noch nicht nach Dortmund angereiste Leipziger Timo Werner (grippaler Infekt) sowie der Leverkusener Jonathan Tah (Erkältung) und Ilkay Gündogan von Manchester City (Muskelblessur).

Das Trio kann gegen Argentinien nicht mitwirken. Insgesamt stehen Löw 13 Akteure verletzungs- oder krankheitsbedingt definitiv nicht zur Verfügung. «So viel Absagen hat es in der Vergangenheit selten oder noch nie gegeben», sagte der Bundestrainer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren