Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gesunde Bräune gibt es kaum

10.04.2019 - Bräune von der Sonne oder aus dem Solarium mag gut aussehen - ist aus Sicht von Experten aber alles andere als gesund. Sie raten daher: Wer unbedingt braun sein will, sollte Cremes benutzen.

  • Am besten mit Hut: Wer sich viel in der Sonne aufhält, sollte die Haut vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Am besten mit Hut: Wer sich viel in der Sonne aufhält, sollte die Haut vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Prof. Eckhard Breitbart ist Dermatologe und erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP). Foto: ADP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Prof. Eckhard Breitbart ist Dermatologe und erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP). Foto: ADP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Prof. Dr. Thomas Dirschka ist Dermatologe in Wuppertal und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD). Foto: BVDD © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Prof. Dr. Thomas Dirschka ist Dermatologe in Wuppertal und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD). Foto: BVDD © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • So schädlich wie echtes Sonnenlicht: Von regelmäßigen Aufenthalten im Solarium raten Hautärzte eher ab. Foto: Monique Wüstenhagen  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    So schädlich wie echtes Sonnenlicht: Von regelmäßigen Aufenthalten im Solarium raten Hautärzte eher ab. Foto: Monique Wüstenhagen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Raus ins Freie und die Sonne genießen: Das Licht und die Wärme streicheln die Seele, setzen Glückshormone frei und steigern so das Wohlbefinden. Zudem sorgt die ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung) dafür, dass der Körper das lebenswichtige Vitamin D3 produziert.

So viel zu den guten Seiten. Doch für Dermatologen steht fest: Zu viel Sonne schadet der Haut. «Wer sich braun gebrannt präsentiert, zeigt im Prinzip, dass seine Haut einen bösen Schaden erlitten hat», sagt Prof. Eckhard Breitbart. Er ist erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren