Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Defekte rote Ampel erst nach fünf Minuten überfahren

16.11.2018 - Bei rot über die Ampel kann einem teuer zu stehen kommen. Ein Punkt in Flensburg ist dabei sicher und im schlimmsten Fall wird sogar mit Führerscheinentzug geahndet. Wie aber geht man vor, wenn die Ampel defekt ist?

  • Bei einer defekten roten Ampel sollte man besser ein wenig länger warten, bevor man weiterfährt. Strafrechtliche Konsequenzen wären teuer. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bei einer defekten roten Ampel sollte man besser ein wenig länger warten, bevor man weiterfährt. Strafrechtliche Konsequenzen wären teuer. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rotlichtverstöße werden hart bestraft. Was aber, wenn die Ampel defekt ist? Dann müsse man nicht ewig warten, erklärt die Zeitschrift «Auto Straßenverkehr» (Ausgabe 25/2018). Nach angemessener Zeit darf man auch bei Rot fahren.

Aber wie lange ist angemessen? Das ist nicht eindeutig geregelt. Die Zeitschrift nennt Gerichtsurteile als Beispiele: Mal reichten drei Minuten nicht aus, ein anderes Gericht hielt über vier Minuten für zu wenig. Daher sollten Autofahrer länger als fünf Minuten warten, um sicherzugehen, zitiert die Zeitschrift den Rechtsanwalt Henning Hamann aus Dortmund.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren