Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vor der Winterwanderung Füße aufwärmen

11.12.2019 - Man braucht nicht unbedingt Winterstiefel zum Wandern in der Kälte. Aber man sollte sich mit dem üblichen Schuhwerk besser vorbereiten.

  • Hat man schon zu Beginn einer Wanderung kalte Zehen, werden diese unterwegs nur schwer warm. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hat man schon zu Beginn einer Wanderung kalte Zehen, werden diese unterwegs nur schwer warm. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vorglühen ist der Tipp für Wanderer bei Winterwetter. Denn wer mit kalten Füßen schon losgeht, braucht lange, um diese aufzuwärmen.

Daher raten die Experten der Zeitschrift «Outdoor» (Ausgabe 1/2020), die Füße vorher durch kräftige Bewegungen sowie eine Massage der Zehen auf Temperatur zu bringen.

Ein weiterer Tipp: Zwei Socken übereinander tragen. Direkt an der Haut ein dünnes Modell, darüber ein dickeres. Die dünne Socke lässt sich ausziehen, sollte es unterwegs gar zu warm werden. Wichtig dafür sind Schuhe, deren Innenraum sich über effektive Schnürungen gut auf die Stärke der Socken anpassen lässt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren