Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fein gemachtes Arbeitstier

04.06.2020 - Toyotas Hilux ist ein Typ fürs Grobe. Doch im Rahmen einer Modellpflege haben die Japaner ihm etwas mehr Manieren beigebracht.

  • Vor allem im Frontbereich hat Toyota den Hilux überarbeitet ©

    Vor allem im Frontbereich hat Toyota den Hilux überarbeitet © Toyota

  • In der neuen Ausstattung Invincible bietet der Hilux einen auffälligen Offroad-Look ©

    In der neuen Ausstattung Invincible bietet der Hilux einen auffälligen Offroad-Look © Toyota

  • Im Innenraum bietet der geliftete Hilux ein moderners Kombiiinstrument sowie ein neues Infotainmentsystem ©

    Im Innenraum bietet der geliftete Hilux ein moderners Kombiiinstrument sowie ein neues Infotainmentsystem © Toyota

SP-X/Brüssel. Gut fünf Jahre nach dem Start der aktuellen Generation hat Toyotas Pick-up-Modell Hilux jetzt eine umfangreiche Modellpflege gegönnt. Künftig fällt das Arbeitstier durch ein markanteres Frontdesign auf, zudem wurde der Innenraum modernisiert. Zusätzlich kommt ein 204 PS starker Diesel neu ins Programm.

Optisch ist die Neuauflage unter anderem an einem plastischer ausgearbeiteten und neu gerahmten Kühlergrill zu erkennen. Zudem gibt es neue LED-Leuchteinheiten in den Scheinwerfern und Rückleuchten. Innen wurden Kombiinstrument und Infotainmentsystem erneuert. Letzteres bietet einen auf 8 Zoll gewachsenen Touchscreen sowie die heute üblichen Konnektivitätsstandards. Zu den neuen Optionen gehören ein schlüsselloses Einstiegs- und Startsystem und eine Premium-Soundanlage.

Den bisherigen 2,4-Liter-Diesel ersetzt eine 2,8-Liter-Maschine mit 150 kW/204 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment, die den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in glatt 10 Sekunden ermöglicht. Der Verbrauch wird mit 7,8 Litern angegeben. Neben einem Handschaltgetriebe kann der starke Diesel auch mit 6-Gang-Automatik und Allradantrieb kombiniert werden.

Dank einiger Fahrwerksoptimierungen verspricht Toyota ein besseres und komfortableres Fahrverhalten. Der Schleuderschutz VSC wurde überarbeitet, außerdem simuliert eine Traktionskontrolle an der Hinterachse die Funktion eines mechanischen Sperrdifferenzials, was laut Toyota wiederum die Geländegängigkeit der 2WD-Varianten verbessert. Alle drei Karosserievarianten Single Cab, Extra Cab und Double Cab bieten in Kombination mit Allradantrieb künftig eine Tonne Nutz- sowie 3,5 Tonnen Anhängelast.

Offiziell gibt es den neuen Hilux in Europa voraussichtlich im Spätsommer. Preise nennt Toyota Deutschland noch nicht, doch werden sie ziemlich sicher anziehen. Derzeit liegt der Basispreis bei knapp über 26.000 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren