Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Löw-Team startet Vorbereitungs-Endspurt für Schweden

19.06.2018 - Mit dem ersten Training in Sotschi beginnt für Fußball-Weltmeister Deutschland bei der WM-Endrunde der Vorbereitungs-Endspurt auf das schon entscheidende Gruppenspiel gegen Schweden.

  • Bundestrainer Joachim Löw bereitet sich mit seinen Spielern in Sotschi auf die Partie gegen Schweden vor. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundestrainer Joachim Löw bereitet sich mit seinen Spielern in Sotschi auf die Partie gegen Schweden vor. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bundestrainer Joachim Löw bittet heute um 11.00 Uhr in der Nähe des Fischt-Stadions direkt am Schwarzen Meer zur Übungseinheit. «Wir versuchen, alles dafür zu tun, dass wir hier erfolgreich spielen», erklärte Kapitän Manuel Neuer. Nach dem ernüchternden 0:1 zum WM-Auftakt gegen Mexiko muss das DFB-Team am Samstag im zweiten Turnier-Spiel unbedingt punkten, um den frühzeitigen K.o. in Russland zu verhindern.

«Es ist auch für uns jetzt eine harte Nummer. Negativ dürfen wir nicht sein», erklärte Weltmeister Thomas Müller. Der Münchner Offensivspieler wird gemeinsam mit seinem Dortmunder Kollegen Marco Reus und Manager Oliver Bierhoff am Mittwochmittag den internationalen Medien darüber Auskunft geben, wie das Team das K.o.-Spiel gegen die Schweden angehen will. Deutschland droht das erstmalige Vorrunden-Aus bei einer Fußball-WM.

«Der Bundestrainer wird die Vorgaben machen und wir werden versuchen, die Sachen, die nicht gut gelaufen sind, zu verbessern. Und dann wollen wir gegen Schweden als ganz anderen Gegner so spielen, dass wir wieder Erfolg haben», betonte Neuer. «Man muss nicht alles in Grund und Boden schlecht machen», betonte Routinier Mario Gomez, der eine der Wechselalternativen in der Startelf ist. Aber es gebe weiterhin «ein paar Punkte, die wir aufarbeiten müssen», ergänzte der Stuttgarter Angreifer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren