Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Medien: Atlético-Star Rodrigo wechselt zu Manchester City

18.06.2019 - Der angeblich auch von Bayern München umworbene spanische Fußball-Nationalspieler Rodrigo verlässt nach Medienberichten Atlético Madrid.

  • Rodrigo (l) Rodrigo soll vor einem Wechsel zu Man City stehen. Foto: Enrique de la Fuente/gtres © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rodrigo (l) Rodrigo soll vor einem Wechsel zu Man City stehen. Foto: Enrique de la Fuente/gtres © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 22 Jahre alte Profi habe der Führung des Vereins mitgeteilt, dass er nach nur einem Jahr in Madrid zu einem anderen Club wechseln werde, berichteten mehrere spanische Sportmedien übereinstimmend. Die Zeitung «Mundo Deportivo» schrieb in der Onlineausgabe, es stehe fest, dass der defensive Mittelfeldmann in der nächsten Saison beim englischen Meister Manchester City von Trainer Pep Guardiola spielen werde.

Im Vertrag von Rodrigo bei Atlético ist nach Medienberichten eine Ablösesumme von 70 Millionen Euro festgeschrieben, die der neue Verein des siebenmaligen Nationalspielers überweisen müsste. 15 Prozent davon soll Rodrigos Stammverein FC Villarreal erhalten.

Rodrigo hatte den Medienberichten zufolge Angebote von vier Topclubs. «Mundo Deportivo» zitiert in der Onlineausgabe Angehörige des Spielers, die versichern, das Geld habe bei der Entscheidung, nach England zu wechseln, keine Rolle gespielt. Vielmehr habe Guardiola den Profi in einem persönlichen Gespräch überzeugt. Rodrigo sei davon überzeugt, dass er in der Premier League und unter Guardiola zum besten defensiven Mittelfeldspieler der Welt avancieren könne.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren